Heiraten in den Bergen - ich bin dabei

Warum Berge nicht gleich Berge sind und heiraten dort so schön sein kann.

Ich gebe zu, früher fand ich Berge eigentlich immer doof. Ich hasste wandern und rumkraxeln, viel lieber wollte ich an den Strand und dort die Seele baumeln lassen. Scheint ein Kindheitstrauma zu sein.

 

Aber für Silke und Ulrich stand fest, wenn geheiratet wird, dann dort, wo alles seinen Anfang nahm - im schönen Österreich auf einer Alm umringt von hohen Bergen. Als wir unser erstes Gespräch im Winter führten, gab es schon ziemlich genaue Vorstellungen von allen Einzelheiten, die die Gäste und mich am großen Tag erwarten würden. Ein großes Lob an dieser Stelle von mir, dass ihr das von hier aus so wunderbar organisiert habt.

 

Kaum im österreichischen Filzmoos angekommen fand ich es eigentlich ganz schön dort, richtig schön sogar. Idyllisch. Ruhig. Wunderbar. Und kalt - und das Ende Mai. Ich hatte echt große Sorge, dass es am Folgetag, dem Tag der Hochzeit so richtig a...kalt sein würde, so 3000 Meter über Null.

Aber das Wetter hat uns den schönsten Tag geschenkt, den man sich für eine Almhochzeit nur wünschen kann. Und entgegen aller Klischees haben die zwei modern geheiratet und so schöne regional traditionelle Details einfließen lassen. Es war ein Fest. Von vorn bis hinten. 

 

Schaut´s Euch an und freut euch mit mir und dem Brautpaar - was so lange gebraucht hat, um für sich den richtigen Deckel zu finden. Ich mag Euch beide so sehr!

Und wer sonst irgendwo außerhalb und hoch über unseren oberbergischen Hügeln heiraten möchte, die Alpen sind ein Traum. So doof finde ich die Berge gar nicht mehr.

Besonders chic fand ich den handgefertigten Haarkranz aus getrockneten Margeriten, das Etui für die Sektflasche und die Barfußsandalen. Auf einer grünbewachsenen Alm lässt es sich besonders gut barfuß heiraten.

Noch schöner aber war, dass Ulrich seiner Silke den Brautstrauß selbst gepflückt und gebunden hat. So eine herzzereißend schöen Geste. Für Silke - ihres Zeichens Inhaberin eines Blumengeschäftes in Wiehl (Blumen nur für dich) - war es der Strauß ihres Lebens. 

Und hey - Social Media sei dank haben wir die liebe Melanie als Make-up Artist dabei gehabt. 

Standesgemäß ging es dann mit Pferdekutschen und dem Fiakerwirt hoch auf die Unterhofalm, wo die Trauung am wunderschönen Bergsee sattfand.

Life is too short to have boring hair.

Eine Liebeserklärung an Rotes Haar

Es was der 1. April diesen Jahres, als mein Telefon klingelte und die Frage nach einem super spontanen Portraitshoot aufkam. Nun ja, eigentlich passte es so gar nicht. Aber als ich auf meinem Handy sah, um wen es sich handelte, musste ich spontan JA sagen. Also sprang ich kurzerhand ins Auto und stand ein paar Minuten später bei meiner Freundin und Visagistin Simone vor der Tür. Spontan schon, aber nicht ohne perfektes Foto-Makeup. Versteht sich von selbst, oder?

Dort empfing mich ein - wie soll ich sagen - wunderschöner Rotschopf. Myriam war so eine offenherzige, lustige und quirlige Person. Und ich habe ihr gefühlte 100 Mal eine Liebeserklärung an ihre Haare gemacht. Das Shooting im Park zwischen all den Magnolien und Kirschblüten war ein Fest! Wir hatten irre viel Spaß und ich bin noch immer so begeistert, dass ich Euch die Bilder einfach nicht vorenthalten kann. Et Voila - hier ist sie. *herzemoticon*


Kirschblütenshooting Blütenshooting Portraitshooting Wiehl Lindlar Gummersbach NRW Köln

Klar war auch, dass wir das geniale Frühlingswetter nutzen, um in den viel zu frühen Kirschblüten zu shooten. Im letzten Jahr hatte ich es mir vorgenommen, war aber leider zu spät. In diesem Jahr waren die Blüten noch früher am Start, aber wir ebenfalls. 

 

Und JA, alle wollen Kirschblüten-Portraits oder die traumhaft schönen Magnolien.

Und JA, auch wir wollten solche Bilder.

Und JA, es hat sich gelohnt.

Ich liebe diese Serie mit Myriam.

 

Im nächsten Jahr mache ich Spontanität zu meinem Credo, damit ich auch ja keine einzige Blüte mehr verpasse. Denn es ist einfach ein Traum.

Am Ende es Tages war ich davon überzeugt: 

RED HAIR IS MORE THAN JUST A COLOR, IT´S A LIFESTYLE !

Portraitbilder Outdoorshooting rotes Haar Beautyshooting Gummersbach Lindlar Köln NRW
0 Kommentare

Kinder lieben Schnee ...

... und das sieht man in den Bildern

Nachdem ich einige tolle Schneeshootings in unserem kurzen aber traumhaften Winterwonderland gemacht habe, habe ich zu Hause einen kleinen "Drachen" erleben dürfen. Meine 5jährige kleine Tochter war doch tatsächlich sauer, weil sie zu einem der Shootings mitkommen durfte.

Als Entschädigung bot ich ihr an, ein Shooting nur mit ihr zu machen. "Ja, klasse, aber ich möchte eine Schneeprinzessin sein!"

Hm, ich musste also meinen Accessoires-Fundus durchwühlen, was temperatur-geeignet war. Irgendwie fand sich so gar nichts. Also hieß es, dick einpacken, ab in den Schnee und dann 10 Minuten "Kneipp-Therapie". Das soll ja bekanntermaßen gesund sein.

Es hat irre Spaß gemacht, ging super schnell und anschließend sind wir noch rodeln gegangen. Die Hauptsache ist, das Kind ist glücklich. Und Mama auch!

0 Kommentare

Es schneit so richtig im Oberberg, also raus in die Natur

Mit Barbara in den Schnee

Portrait Portraitshooing Winter Schnee Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Das haben Simone als Visagistin und ich gedacht, als ein Shooting mit Barbara anstand. Es bot sich auch total an, denn am 14.01.2017 war das Oberbergische unter einer dicken Schneeschicht vergraben. 

Nun muss man dazu sagen, dass Barbara eine junge rassige und vor allem wunderhübsche Südamerikanerin ist. Keine Ahnung, ob sie solche Winter jemals erlebt hatte. Das war auch egal. Diese hübsche junge Frau mussten wir unbedingt in der weißen Pracht shooten. Im Atelier von Simone in Lindlar wurde Barbara fertig gestylt und dann ging es 5 Minuten Fahrtweg raus in den Wald. Meine Güte, war das kalt. Ich hätte als Model garantiert gekniffen. Aber hey, ne klasse Visagistin hat immer einen heißen Kakao dabei - richtig? *zwinker* Und vor allem kann sie auch bei Schneegestöber und Minusgraden outdoor nachschminken. Da zieh ich doch den Hut davor!

Ich muss sagen, das Frieren hat sich mehr als gelohnt. Und Barbara hat meinen vollen Respekt. Sie war so tapfer und man hat nicht gemerkt, dass sie noch nie vor der Kamera stand.

--->> Mädels, es war mir eine große Freude.

Und wenn sich ganz zum Schluss auf dem Weg nach Hause ein Lachen durchs Gesicht zieht, weil ein Schneeflöckchen sich auf den Wimpern niedergelassen hat, na dann haben wir doch alles richtig gemacht.

Portrait Portraitshooing Winter Schnee Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW
0 Kommentare

Eine ganz besondere Weihnachtsaktion

Santa Claus was coming to .... me. Und ich hab geschwitzt.

Im Jahr 2015 musste die Weihnachtsaktion leider wegen der Terminflut ausfallen. So viele Newborns waren in der Vorweihnachtszeit erst/schon geboren, dass ich eine besondere Weihnachtsaktion leider nicht mehr planen konnte. Das sollte in 2016 anders werden. Ich wollte eine Weihnachtsaktion. Und ich wollte etwas ganz Besonderes. Nach ein wenig Brainstorming kam mir DIE IDEE. Der echte Weihnachtsmann muss her. Und meine Famile weiß, wenn ich etwas will, dann beiße ich mich fest. Naja, ich hab die Nordpol-Hotline angerufen und meine Idee vorgestellt. Santa war sofort begeistert und versuchte, mich in seinem engen Terminplan unterzubringen. Der Termin stand fest.

Nun ging es ans Eingemachte. Wer IHN schonmal gesehen hat weiß, dass Santa eine echte Erscheinung ist.  Auf 1,90m (wenn nicht sogar noch größer) verteilen sich sanfte über 100 kg, die von Schuhgröße 49 getragen werden. Also, wie soll das Set aussehen?! 

Mein Atelier ist bekanntermaßen für Newborn und Krabbelkinder - eine Schwangere geht auch noch, aber der Weihnachtsmann?! Es musste also auch ein passendes Set her. Ich hab meine Familie genervt, das Internet durchforstet, Freunde befragt, Sachen/Deko/Sitzmöbel angeschleppt, um festzustellen, dass der gutmütigste Weißbart der Welt einfach zu groß dafür war. Zum Glück hatten wir noch ein kleines Ass im Ärmel und konnten in letzter Minute ein opulentes Sitzmöbel organisieren, welches passend für den Weihnachtsmann war. Und Kinder oder auch ich passten auch noch mit drauf. Allerdings war der Setaufbau im Atelier damit unmöglich, weil das Ding nicht in mein Atelier im 2. Stock gehoben werden konnte. 

Schweißtreibend und angsteinflößend, so kurz vor Beginn der Shootings. Zu guterletzt haben wir (naja, jetzt kann ich drüber lachen) unser komplettes Esszimmer im Erdgeschoss ausgeräumt, Lampen abmontiert, das Set aus dem Studio nach unten getragen und dort aufgebaut.

 

Ich finde, all der Angstschweiß, die Aufregung und Sorgen haben sich gelohnt. Denn die Aktion hat sich so gelohnt. Die strahlenden Augen und die enorme Erfurcht in den Gesichtern der Kinder zu sehen und danach die Erleichterung und die Freude, weil der Weihnachtsmann ja doch ein echt lieber und gutmütiger Mann ist, war einfach zu schön. Und ja, ich wollte mich auch einmal zu ihm setzen und ihm einen Wunsch zuflüstern. 

 

Er hat ihn mir quasi schon erfüllt. Im nächsten Jahr kommt er gern wieder, weil auch er hatte echt Spaß in Gummersbach. Ich liebe Weihnachten!

0 Kommentare

Ein Portraitshooting gewinnen? Aber gerne!


Portraitshooting im Dezember 2016

Portrait Portraitshooing Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Die liebe Simone von "simone-steinheuser-make-up" und ich hatten am 3. Dezember 2016 eine tolle vorweihnachtliche Portrait-Aktion ins Leben gerufen. Das war die ideale Möglichkeit, Erinnerungen zu verschenken, sich selbst mal zu belohnen oder gar die Bilder als Weihnachtsgeschenk zu verwenden. Vielen Dank nochmal - ihr Ladies - für die Resonanz. Dennoch haben wir einen Platz auf Facebook verlost. Viele meinen vielleicht, dass es ja ohnehin nichts zu gewinnen gäbe. Dass alles nur das Gieren nach Likes sei.

Nein, ihr lieben Follower oder auch Kritiker! Likes einer Seite auf Facebook sind zwar ganz nett anzuschauen. Aber zum einen fordere ich dazu gar nicht auf, zum anderen sagen all diese Likes auch nichts über die Arbeit oder Seriosität eines Fotografen aus.

Es gibt bzw. gab bei uns tatsächlich ein Portraitshooting zu gewinnen! Diesen Platz hatte Mariaclara aus Gummersbach gewonnen. Pünktlich zur vereinbarten Zeit kam sie zu mir ins Atelier - ganz aufgeregt, weil sie soetwas noch nie gemacht hatte. Und das war auch gar nicht schlimm bzw. völlig egal. Irgendwann ist immer das Erste Mal.

Während des Make-ups haben wir uns ganz nett unterhalten und ich hatte den Eindruck, dass Mariaclara sich sichtlich wohl gefühlt hat. Vor allem aber hatte sie genossen, dass es in dieser Zeit mal nur um sie ging und sie sich ein Stück weit verwöhnen lassen konnte. Mit dem Hammer-Make-up - passend zu den Festtagen - konnte sie aber auch sehen lassen. Später, vor der Kamera war alle Anspannung verflogen und wir hatten richtig Spaß. Darauf kommt es doch an und das sieht man auch in den Bildern. Ich hoffe, dass auch ihr Mann sich über das Ergebnis gefreut hat - vielleicht sogar als Geschenk unterm Weihnachtsbaum.

Wenn auch Ihr mal Lust auf Portraitbilder (indoor/outdoor) habt, dann meldet euch einfach. Es macht Spaß und schafft bleibende Erinnerungen. Und manchmal sind Erinnerungen das Einzige, was bleibt. 

mehr lesen 0 Kommentare

( M ) ein Herzensprojekt

Das Leben ist zu kurz, um Animositäten zu pflegen und sich auf das Schlechte zu konzentrieren. (Charlotte Brontë)

Vor einiger Zeit hatte ich Besuch. Besuch, der sich zuvor schonmal angekündigt hatte, den man aber verschieben musste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es dann doch endlich noch geklappt hat. 

Ja - Krebs ist ein Arschloch (entschuldigt diese unschöne Ausdrucksweise)! Aber Arschlöchern muss man den Kampf ansagen! Als ich also wusste, dass wir uns sehen werden und dieses Shooting machen, habe ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich es umsetzen würde. 

Natürlich gibt es eine gewisse Scham auf beiden Seiten, das kann man einfach nicht leugnen. Aber dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Vielmehr habe ich mich während des Shootings von dem Mut und der Hartnäckigkeit beeindrucken lassen, mit der man seinem - diesem Schicksal gegenüber tritt. Ja, da waren Narben. Aber diese Narben sollten Mut machen, um sein Leben zu kämpfen.

Ich bin froh, dass wir dieses Shooting gemacht haben. Liebe C., ich danke dir so sehr! Und natürlich danke ich auch Simone, dass du mit deiner Arbeit die innere Schönheit zum Vorschein bringst.

 

Hier ein paar kleine Eindrücke

1 Kommentare

Blumenhaarbänder für alle Gelegenheiten

... oder eigentlich für besondere Gelegenheiten habe ich kürzlich von der lieben Jenny von Die Blumenkinder bekommen. Sie hatte mich bei Facebook gefunden und einfach mal gefragt, ob wir uns mal zusammensetzen sollen. Hey, sie hat mich gefunden? Oh wow, ich fühlte mich direkt geehrt. 

Na klar haben wir uns zusammen gesetzt, haben nett geplauscht und sie hat mir einige ihrer Haarbänder vorgestellt. Und ganz ehrlich .... ich habe sie immer wieder anschauen müssen. Mit ihrer fröhlichen Art, den schönen blonden langen Haaren, welche locker zusammengesteckt und NATÜRLICH mit einem ihrer Haarbänder geschmückt waren, sah sie total hübsch und nach gute Laune aus. Also, erstes Fazit: Diese Bänder sind nicht nur für kleine Mädels, sondern ebenso für die Großen geeignet. Und weiter: Man sieht auch im Alltag toll damit aus. Man muss sich nur trauen.

(Ich für meinen Teil trau mich aber nicht, würde sie dennoch in jedes Shooting mit einbauen.)

Nun ist das Wetter im Oberbergischen ja oftmals gegen die Outdoorfotografie, aber hin und wieder erwischt man ja sonnige Momente *grins, denn der Sommer kommt ja noch*.

Deshalb habe ich mir in einem dieser Momente gleich mal mein Stamm-Model geschnappt und bin auf eine Wiese gestiefelt um auszuprobieren. Hier seht ihr mal einen Einblick.

Ich finde diese Bänder also an Kindern und Frauen gleichermaßen klasse. Und auch bei den Neugeborenen machen sie sich wunderbar!

Also wird es diese Haarbänder nun auch bei Shootings mit größeren Mädels geben - speziell bei Mami & Me - Shootings.

Danke, liebe Jenny von Die Blumenkinder.

1 Kommentare

Sizilien - immer eine Fotoreise wert

Im März diesen Jahres bin in zusammen mit meiner Schwester von Sabine-Lange-Fotografie für ein Wochenende nach Sizilien, in das wunderschöne Örtchen Campobello di Licata geflogen. Vor Ort war ein Brautshooting vor traumhafter Kulisse mit einem jungen verliebten Paar geplant.

Anschließend haben wir das traumhaft verschlafene Herrenhaus, das idyllische Örtchen und den Rest der Insel fotografisch erkundet.

Wer also mal hier ein Shooting haben will - ich komme mit und führe Euch an traumhafte Orte. Für einmalig schöne Bilder.

 

Nun aber kommt mit auf einen kleinen Abstecher nach Sizilien, wo man meint, dass die Zeit irgendwann stehengeblieben ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet

Ich weiß, ich bin ein wenig nachlässig mit meinem Blog. Aber im Moment treffe ich einfach so viele süße kleine Erdenbürger mit deren glücklichen Eltern, dass ich kaum hinterher komme.

So auch diese zuckersüße Maus, eine kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet, mit südländischen Wurzeln. Sie war trotz der langen Anreise so lieb und hat beinahe das gesamte Shooting verschlafen.

Babyfotos Gummersbach Unna NRW Ruhrgebiet

Natürlich gab es auch mal eine kleine Pause, denn so ein Shooting ist ja Arbeit für die Mäuse. Nach einer Milchmahlzeit ging es dann ganz entspannt weiter. Das lag unter anderem auch den völlig entspannten Eltern, die vom Sofa aus gemütlich zuschauten, wie wunderschöne Bilder entstanden.

die schönsten Babyfotos NRW
Babyfotos Gummersbach NRW Unna Ruhrgebiet

Ich freue mich riesig darüber, dass sich die Eltern im Vorfeld die Zeit genommen und im Internet nach Babyfotografen gesucht haben. Viel mehr noch, dass sie mir ihr Vertrauen geschenkt und die Anreise auf sich genommen haben. Ich finde, es hat sich gelohnt und ich konnte den Eltern bleibende Erinnerungen an die ersten Tage im Leben ihrer kleinen Tochter schenken.

beste Babyfotografen Gummersbach NRW Wiehl Engelskirchen Meinerzhagen Unna

Neue Belly-Kleider perfekt in Szene gesetzt

Babybauch Foto Gummersbach

Auf der Suche nach einer Bald-Mama, um meine neuen Belly-Kleider in Szene zu setzen, hatte sich recht schnell ein junges Paar bei mir gemeldet. Nach einem informativen Telefonat war auch ein Termin für ein Shooting gefunden. Aber wie es hier im Oberbergischen häufiger der Fall ist, fiel dieser Termin sprichwörtlich ins Wasser.

 

Ein Ausweichtermin musste her. Da checkt man beinahe stündlich mehrere Wetter-Apps und kommt zu dem Schluss, der angepeilte Sonntag wird wohl wieder nass werden. Mit ein wenig Organisationstalent, spontanen Helfern und einem super entspannten Elternpaar klappte es dann aber dennoch.

 

Mit Helfer meine ich hier meine liebe Freundin, die ich gern mit zu solch einem Shooting nehme, damit die Sonne nicht so blendet oder das Kleid besser fliegt. *grins*

Alle Spontanität hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Beiden strahlen soviel Liebe, Glück und Vorfreude aus. Da brauchte es nicht viele Worte, die Bilder sprechen für sich. 

Babybauch Gummersbach, Schwangerschaftsbilder Gummersbach

Ich finde ja, jede Schwangere strahlt das gewisse Etwas aus. Etwas Unerklärliches, etwas Göttliches, einfach nur Liebe und Schönheit von innen heraus in Vorfreude auf das kleine Wunder. Das darf man neben den Bildern zum warm werden dann im Verlaufe eines Shootings auch ruhig betonen. Deshalb liebe ich diese Belly-Kleider, die genau das bei einer Schwangeren unterstreichen. Meine liebe Ute sorgt dann dafür, dass die Kleider fliegen, falls der Wind mal Pause macht.

Schwangerschaft in Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW
Babybauch Bilder Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW

Ich danke diesem Elternpaar so sehr, dass sie mit den Bildern zeigen, dass Outdoor doch immer wieder wunderschön ist. Und noch viel mehr freue ich mich, deren kleinen Bauchzwerg fotografieren zu dürfen. *bisbald*

0 Kommentare

An die Tapferen Knirpse unter uns

Als Neugeborenen- und Kinderfotografin bin ich ja nun schon beinahe 4 Jahre unterwegs. Und bin froh, dass ich bisher schon unendlich viele schöne und glückliche Momente für die Eltern einfangen durfte. Für dieses Vertrauen in mich bin ich Euch auch von Herzen dankbar. 

Aber leider läuft das Leben nicht immer nach Plan ab. Vor einiger Zeit habe ich mich ja bereits bei der Vereinigung

"Dein-Sternenkind" registrieren lassen. Ich bin stolz, dazu zu gehören. Aber auch froh, dass ich in dieser Angelegenheit bisher noch nicht gebraucht wurde, um all der Kinder willen.

Jedoch gibt es unter uns auch jene, deren Kinder mit Handicaps oder gar schweren Krankheiten leben. Und die das auch grandios meistern. Ich persönlich kenne Eltern mit solch besonderen Kindern. Wäre es nicht schön, diesen Familien einige unbeschwerte Momente zu schenken? Wäre es nicht noch schöner, diese dann auch in Bildern festzuhalten? Klar, wäre es das!

Deshalb gibt es die Organisation "Tapfere Knirpse".

Beide Organisationen arbeiten ausschließlich mit ehrenamtlich gelisteten Fotografen, die mit Ihrer Arbeit einfach etwas Gutes tun, vielleicht ein Lächeln in die Gesichter zaubern, und zu aller erst Erinnerungen schaffen.

Wenn Ihr jemanden kennt, der genau diese Hilfe gebrauchen könnte, verratet es ruhig weiter und helft mit, das "Fern-jeder-Norm" zu enttabuisieren. Ich danke Euch von Herzen.

1 Kommentare

Wedding Party mit country-rustic-flair

Bereits im Winter wurde ich von einer lieben Kundin (die mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen ist) gefragt, ob ich nicht ihre "Wedding-Anniversary-Party" im Sommer 2015 fotografisch begleiten möchte. Sie hatte auch schon konkrete Vorstellungen. So sollten zB Elemente aus country, vintage und rustic zu finden sein. Mein kleines Fotografen-Herz hat innerlich Purzelbäume geschlagen. Wann hat man schonmal die Möglichkeit, eine solche außergewöhnliche "Hochzeit" zu begleiten?! Die einzig unbekannte Komponente war das oberbergische Wetter. Was haben wir beide gebetet und gebangt, dass uns das Fest nicht ins Wasser fällt; schließlich war alles auf outdoor ausgerichtet.

Mit furchtbar viel Liebe zum Detail hat das Paar mit all seinen vielen lieben Helfen eine wunderschöne Kulisse geschaffen, die dem Thema absolut gerecht wurde.

Und weil es so wunderbar zum Thema passte, war klar, dass das Schmuckstück an Oldtimer unbedingt mit aufs Bild musste. 

Ich gebe zu, neben der vielen Aufregung war auch ein klein wenig Angst dabei, den Vorstellungen der beiden gerecht zu werden. Aber ich denke, bei so viel Liebe und Freude, die die Bilder ausstrahlen, steht das völlig außer Frage. Ich danke Euch von ganzem Herzen für Euer Vertrauen und wünsche Euch alles Glück der Welt für die nächsten 10.

Workshop Newbornfotografie 2015

Im Juli diesen Jahres hatte ich die unglaubliche Möglichkeit einen Workshop bei der wunderbaren Sabine von Living Dreams Photography  aus Alamogordo/New Mexico/USA zu besuchen. Im Januar schon gebucht, konnte ich es bis Juli kaum abwarten, dass der Workshop beginnt. Als ich, zusammen mit noch einigen anderen Fotografinnen, dann endlich vor ihr stand, war es schon ein klein wenig seltsam für mich. Schließlich habe ich bislang immer nur ihre Arbeiten bewundert. Aber es war so toll, ihr über die Schulter zu schauen, von ihr zu lernen und zu sehen, mit welchen kleinen Tricks und Kniffen noch bezauberndere Babybilder entstehen können. Ich habe versucht, alles Wissen in mich aufzusaugen und freue mich auf die kommenden Neugeborenen, um das Erlernte auch umzusetzen. Ich bin mir sicher, die Eltern werden es lieben. Wäre ich selbst nicht schon fertig mit der Familienplanung, bekäme ich glatt noch einmal ein Baby, nur der Bilder wegen *grins*

Ich kann Euch versichern, den Babys ging es durchweg gut. Sie haben tief und fest geschlafen. Und Sicherheit steht bei Babyfotografen ja ohnehin an erster Stelle!


Mach mal was Verrücktes

Habt Ihr Vorbilder? Na klar, wer hat die nicht. In der Babyfotografie hätte ich so einige Fotografinnen, zu denen ich aufschaue. 

Aber ich muss gestehen, ich bin auch ein Fan der außergewöhnlichen Fotos, der absoluten Inszenierung. Solche Bilder sollen nicht zwangsläufig schön oder süß oder auch romantisch sein, vielmehr geht es dabei um den künstlerischen Aspekt. Und da bin ich u.a. ein großer Fan von Kristian Schuller. (Manche haben ihn vielleicht schonmal in action bei "GNTM" gesehen *grins*)

Und da habe ich mir gedacht, so etwas mag ich auch mal ausprobieren. Wer könnte sich wohl dafür zur Verfügung stellen? Logisch, meine herzallerliebste Schwester würde mir niemals absagen. Also hab ich sie bei einem ihrer letzten Besuche direkt mit ins Atelier geschleift und losgelegt. Ich kann Euch sagen, die nette Dame an der Fischtheke im Supermarkt hat nicht schlecht geguckt, als ich ihr mein Vorhaben geschildert und die Bestellung aufgegeben habe. Ich mag das Ergebnis sehr, es hängt jetzt in meinem Büro; im Atelier würde es mir vielleicht frischgebackene Mamis erschrecken.


Wer Lust auf solche Experimente hat, darf mich gern kontaktieren, ich bin zu (fast) allem bereit.


0 Kommentare

Der Herbst hält Einzug

Der Herbst hält Einzug, auch bei den Newborn-Shootings. Und so habe ich mir am vergangenen Sonntag gedacht, dass ich bei dem strahlenden Sonnenschein auch ein schönes Herbstfoto machen sollte.

Eigentlich stehen die Baldmamas ja schon lange vor ihrem Entbindungstermin in meinem Kalender. Aber hier bekam ich eine sehr kurzfristige Anfrage. Auf meine Frage, wann denn der voraussichtliche Entbindungstermin sei, bekam ich zu hören: "Morgen".

*schluck*

Aber weil hier ein kleines Mädchen erwartet wurde (in letzter Zeit gab es unerwartet viele Jungen) und es keine klassischen Farbvorgaben gab, dachte ich mir, dieses Baby will ich haben. Als hätte die Kleine es gewusst, dass ich gerade etwas wenig Zeit habe, hat sie sich extra nochmal 10 Tage Zeit gelassen, auf die Welt zu kommen. So konnte ich doch noch ein wenig umorganisieren.

Letzten Sonntag hab ich dann die junge Familie bei schönstem (Herbst)Wetter in Wiehl besucht und eine kleine Zaubermaus vorgefunden. Sie war so lieb, hat nahezu alles mitgemacht und in jeder Pose verharrt, bis das beste Bild im Kasten war.

Hier schenkte sie mir sogar ein klitzekleines Lächeln.

Ich finde es jedesmal total schön, wenn ich zwar fertig vom Shooting, aber glücklich über viele schönste Bilder nach Hause fahren kann.

0 Kommentare

Über meine Arbeit

Manche Leute denken, eine gute Kamera macht automatisch gute Bilder. Man muss doch einfach nur auf den Auslöser drücken. Manche Leute denken, nur weil man kein Studio hat (oh doch, ihr Lieben im Irrglauben da draußen; ich unterhalte ein kleines Studio), kann man die paar Bilder doch viel günstiger machen. 

Und eigentlich mag ich mich gar nicht rechtfertigen müssen, aber vielleicht reicht es hier auf diesem Wege und erspart mir die ein oder andere künftige Stellungnahme. 

Zunächst sei gesagt, dass ich gar nicht den Anspruch habe, billig zu sein. In teuren Workshops (Weiterbildungen) habe ich vieles gelernt und lerne mit jedem Shooting weiter dazu. Ich stelle viel höhere Ansprüche an mich.

Dann plane ich ein Homeshooting (als besonderen Service für frischgebackene Eltern) bis ins Detail, frage nach Lieblingsfarben, bestimmten Accesoires und Gefäßen und packe danach alle Utensilien zusammen. Diese werden nach dem Shooting im Übrigen alle gereinigt (das können dann auch schonmal 3-4 Decken, Tücher, Mützen und Flokatis sein). Bei den Eltern angekommen, wird das Equipment, was nicht vom Discounter um die Ecke stammt, augebaut und im Schnitt 3-4 Stunden geshootet. So ein Neugeborenes lässt sich nunmal nicht in einen Zeitplan stopfen. Ganz nebenbei bediene ich die Kamera, die eben nicht von allein die Bilder macht.

Zu Hause angekommen landen dann je nach Shootingverlauf bis zu 300 Bilder auf der Festplatte und die eigentliche Arbeit beginnt. Bilder müssen sortiert, ausgewählt und bearbeitet werden. Ach ja, da gibt es dieses Photoshop, das macht ja dann alles mit dem Bild. IRRGLAUBE! Eben dieses und andere Bildbearbeitungsprogramme müssen erstmal in ihrer Vollversoin gekauft werden; dann kann man, wenn die Technik einigermaßen beherrscht wird, Bildeffekte erzeugen und kleinere Bildfehler beheben. Das nimmt insgesamt auch schonmal 5 Stunden (bei besonderen Shootings auch viel mehr) in Anspruch. Im Folgenden will ich gern einmal ein Bild vorher (aus der Kamera) und nachher (fertig für die Kundengalerie) als Beispiel anbringen. Wobei ich aber betonen möchte, dass dieses Bild NICHT Auslöser für diesen Beitrag ist! Vielmehr ist hier der manchmal mögliche Aufwand in Sachen Bildbearbeitung sehr deutlich zu erkennen.

Babyfotos Gummersbach Engelskirchen Meinerzhagen Rösrath
Vorher
Babyfotos Gummersbach Wiehl Ründeroth
Nachher

Nachdem dann also alle Bilder bearbeitet sind und in der Kundengalerie hochgeladen wurden, pflege ich noch den Kontakt bezüglich der Bestellung, gebe die Bilder und andere Großdrucke in Auftrag, warte deren Rücklauf ab, brenne die Bild-CD, verpacke die gesamte Lieferung und übergebe dann das Paket meist persönlich an die Eltern. 

Die nachfolgenden Kosten (wie zB das Finanzamt) lasse ich mal völlig außer Acht, das ginge an dieser Stelle wohl zu weit. 

Wer also meint, dass ihm die Bilder immer noch zu teuer sind, darf sich gern nach günstigen Alternativen umschauen und möge mir bitte nicht mehr so fadenscheinige Argumente über Fotografie und Preisgestaltung entgegenbringen.

 

All den vielen Kunden, Eltern und Freunden, die meine Arbeit in den letzten Jahren wertschätzten und meine Bilder wirklich mögen, danke ich vielmals für das entgegengebrachte Vertrauen. Manche darf ich schon zu Stammkunden zählen und das freut mich über alle Maßen. Ich liebe meine Arbeit wirklich sehr und freue mich auf jeden Babybauch, jedes weitere Baby und Kleinkind, was vor meine Linse huscht. Da warten noch so viele Projekte auf ihre Umsetzung und es erfüllt mich jedes Mal mit Stolz, wenn meine Bilder den Eltern oder Baldmamas ein Lachen ins Gesicht zaubert.

 

Eure Beate

0 Kommentare

Wenn man quasi mit schwanger geht ....

Anfang Januar 2014 bekam ich eine Anfrage für ein Newborn-Shooting. Telefonisch wurde alles besprochen, ich habe mir alles notiert, den voraussichtlichen Entbindungstermin im Mai vorgemerkt .... alles prima. Nur diesmal war ich viel aufgeregter als sonst. "Ich kriege Zwillinge", sagte ich zu meinem Mann. Sein Gesicht brauche ich an dieser Stelle nicht zu beschreiben *grins*

In den Wochen bis zur Geburt wurde ich immer wieder mit Nachrichten über den Status ger Schwangerschaft versorgt, wodurch ich quasi mit schwanger ging. Das war dadurch auch für mich eine ganz aufregende Zeit. Am Tag nach der Geburt bekam ich dann die Nachricht, dass die beiden Jungs gesund und munter angekommen waren und es der Mama den Umständen auch gut ging ... sogar mit Foto. Ich freute mich wie ein enges Familienmitglied über diese Mail und erzählte freudenstrahlend, dass "meine Zwillinge endlich da sind". 

Ich weiß, man kann schon ein seltsames Verhalten an den Tag legen, wenn man sich so riesig auf solch ein Ereignis freut. Denn es waren meine ersten Zwillinge, die ich fotografieren durfte. 

Entsprechend nervös bin ich dann zu unserem Termin gefahren. Aber ich muss ehrlich gestehen, es war so angenehm, mit den Beiden zu arbeiten. Wenn man dann noch super entspannte Eltern dabei hat, verfliegt die Nervosität ganz schnell. Ich bin so begeistert von den Bildern und wünsche der Familie nochmal alles Gute für die Zukunft.

Zwillinge Gummersbach Babyfotos
0 Kommentare

Wir sind Weltmeister ..... das muss belohnt werden

Kinderfotos Gummersbach Schwangerschaftsbilder

Zum Beispiel mit einem kleinen Fotoshooting für die kleinen Fans. Und weil ich mich soooo gefreut habe über diesen schon langen überfälligen VIERTEN STERN, habe ich kurzerhand zwei Minishootings verlost. Ich freue mich nun insgesamt auf drei kleine süße Mädchen und zwei laustige und zauberhafte Shootings.

Ich hoffe doch, dass ich ein/zwei der zuckersüßen Ergebnisse zeigen darf. Bis bald Ihr Lieben!

6 Kommentare

Workshop zur People-Fotografie

Die Nachfrage nach solchen Fotos ist groß. Und da dachte ich mir, ich brauche ein wenig Nachhilfe, um mein Portfolio zu erweitern. Deshalb habe ich am 8.2.2014 einen 1zu1-Workshop bei der lieben Fotografin Sabine Lange (*räusper* sie ist zudem auch mein Schwesterherz *räusper*) besucht. Mit einem total verliebten Paar ging es in ein norddeutsches Gartencenter. Jippieh, wo ich doch die kühle Studioathmosphäre so öde finde. Ob wir neben all den netten Kunden Spaß hatten? Klar! Sieht man doch auf den Bildern! 

 

Ich für meinen Teil finde, es hat sich gelohnt UND ich bin lernfähig *grins*. Was meint Ihr? Wer also Lust hat und keine Scheu vor ungewöhnlichen Orten und eventuellem Publikum .... ran an den Speck! 

 

Ich freu mich auf Euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Babyfotografie Gummersbach - Meinerzhagen

Babyfotos Meinerzhagen Oberbergischer Kreis Märkischer Kreis

Das war mein letzter kleiner Mann im Herbst, den ich bei seiner Familie zu Hause besuchen durfte. Ein dickes Dankeschön für die herzliche Aufnahme für ein paar Stunden und ein lieber Gruß an Euch.

Jetzt heißt es schon wieder Koffer packen, die Weihnachts-Winter-Mini-Sessions gehen los. Ich bin schon so gespannt und kann mich gar nicht so recht entscheiden, was ich alles mitnehmen soll. Vielleicht sollte ich doch besser ein größeres Auto kaufen.

 

Natürlich kommen noch die Winter-Newborns dazu, aber erstmal denke ich an Weihnachtsmann und CO.

 

Und nur am Rande - für alle eventuell vielleicht Interessierten - es stehen bereits Buchungen bis in den April hinein im Kalender. Hurry up!

0 Kommentare

GUTSCHEINE

Babyfotografie Köln Gummersbach Lüdenscheid Waldbröl

Sie sind da, meine neuen Gutscheine !

Ob für ein komplettes Shooting-Paket oder als Zuschuss zu einem Shooting, die Wahl liegt bei Euch.

Aufgefrischt und im neuen Design kommen sie jetzt personalisiert und mit Umschlag bei euch an und sind fix und fertig zum Weiterverschenken. 

 

PS: Ab 2014 kommen noch weitere Leistungspakete hinzu, ihr dürft also gespannt sein.

1 Kommentare

Herbstlich ging der Oktober zu Ende

Babyfotografie Meinerzhagen
Babyfotografie Märkischer Kreis Meinerzhagen

und da haben die Mama und ich gedacht, diese Jahreszeit lässt sich doch auch schön im Shooting verpacken. Natürlich gab es auch in dieser liebenswerten Familie wieder einen Beschützmich-Hund, der kurzerhand mit in Szene gesetzt wurde.

Ich bin immer wieder begeistert, mit wieviel Herzlichkeit ich bei den Familien empfangen werde, da macht das Arbeiten gleich noch mehr Spaß.

Jetzt werden Kürbis und Herbstlaub aber eingemottet und ich warte gespannt auf die Winterbabys und die Weihnachts-Minisessions.

0 Kommentare

Zum Thema "Hobbies ins Shooting einbauen"

Sicher habe ich das an der ein oder anderen Stelle mal erwähnt: Es lassen sich sich auch Hobbies und Vorlieben der Familien ins Newborn-Shooting mit einbauen.

So auch in diesem Fall. Diese Familie hatte einen wunderschönen Australien Shepard zu Hause, der riesig aufmerksam war, wenn der Kleine nur gepiepst hatte. Und die Mama hatte ein wunderbares Hobby - das Reiten.

Da wir im Vorfeld immer einige Dinge das Shooting betreffend besprechen und ich nie unvorbereitet komme, bat ich sie, ihren Sattel mitzubringen.

 

Sicherheit steht bei mir an ganz oberster Stelle! Ich habe den Kleinen nicht ohne Sicherheit fotografiert und schon gar nicht mit Hund. Erst Hund, dann Baby mit Mama als Sicherheit und das ist das Ergebnis.

 

Ich bin selbst total verliebt!

Babyfotografie Gummersbach Oberbergischer Kreis Köln Lüdenscheid Marienheide Nümbrecht Wiehl Waldbröl
0 Kommentare

Über die Grenzen von Gummersbach hinaus

Babyfotografie Gummersbach NRW

Es ist schon ein paar Monate her, als ich eine Anfrage per mail von einer werdenden Mama bekam. Ich staunte nicht schlecht, als ich las, dass sie aus Oberhausen kommt und ernsthaft an einem Newborn-Shooting interessiert ist. Natürlich habe ich den Termin geblogt, dachte mir aber insgeheim, dass sich die Familie kurzerhand doch anders entscheiden wird.

Umso größer war das Staunen und die Freude, als Anfang der Woche die Nachricht kam, das Baby ist jetzt da und wir brauchten jetzt einen fixen Termin.

Nun denn, diese liebenswerte Familie hat diese Fahrzeit auf sich genommen und mich heute besucht. Es war ein sehr angenehmes Arbeiten, weil der kleine Mann super mitgearbeitet hat.

 

Ich wünsche dieser zauberhaften Familie für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute und mache mich jetzt schnell an deren Galerie.

1 Kommentare

Wie wär´s denn mal mit einem GUTSCHEIN

Gutschein Babyfotos Gummersbach Oberbergischer Kreis

anlässlich der Geburt eines neuen kleinen Erdenbürgers in Eurem Umfeld?

Natürlich gibt es sowas auch bei mir. Ob für ein komplettes Newborn-Shooting oder einen Betrag als Zuschuss zu einem solchen Shooting - das bestimmt allein Ihr!

Ich kann Euch aber versichern, die frischgebackenen Eltern freuen sich riesig und Ihr schenkt somit bleibende Erinnerungen an die ersten Tage im Leben des kleinen Babys.

 

Mein letzter Besuch war ein Geschenk von Freunden an die Eltern und sowohl sie als auch ich waren total begeistert. Ich wohl vielmehr, weil ich so ein geniales Model vor der Linse hatte, das mir das Arbeiten so wahnsinnig leicht gemacht hat.
Ein wenig Geduld noch, und ich darf Euch bestimmt die Ergebnisse des Shootings zeigen.

1 Kommentare

Viele neue Hintergründe eingetroffen

Babyfotos Gummersbach Derschlag

Neben diesem Sternenhimmel sind eine ganze Reihe neuer Hintergründe eingetroffen. Ich freue mich, sie alle der Reihe nach in Szene setzen zu dürfen. Der absolute Renner sind aber neben den klassischen Beanbag Bildern immernoch die mit Holzhintergründen.

Ich glaube, ich muss mal wieder einen Aufruf starten und nach experimentierfreudigen Eltern suchen, damit hier mal eine Reihe neuer "Hintergründe" zu bestaunen sind.

0 Kommentare

Einganz besonderes Sahnestückchen ...

Babyfotografie Engelskirchen Ründeroth

Es ist mir eine ganz besonders große Freude gewesen, bei dieser kleinen Maus die Leidenschaft (eine der vielen) - das Backen - der frischgebackenen Mama mit einfließen zu lassen. Aus einem Eis-Mützchen haben wir kurzerhand ein Cupcake-Mützchen gemacht.

Fast wäre es gar nicht mehr zu diesem Shooting gekommen. Umso mehr freue ich mich, den Eltern unter anderem dieses wunderschöne Sahnetörtchen zu überreichen. Ach, ich bin selbst ganz verliebt in dieses Bild.

0 Kommentare

Die Gewinner der ersten Shooting-Verlosung zum Einjährigen

Babyfotos Gummersbach

Pünktlich zum Einjährigen (ja, mich gibt es schon ein Jahr) wurde in den laufenden Schwangerschafts-Vorbereitungskursen ein Newbornshooting verlost. Natürlich auch, um einmal die Resonanz auf ein solches Gewinnspiel zu testen.

 

Das ist die kleine Maus, deren Eltern sich riesig über meinen Besuch gefreut haben. Gern hätten sie noch viel mehr meiner mitgebrachten Accessoires probiert, aber letzlich richtet sich der Verlauf eines Shootings immer nach den Babys.

 

Nichts desto trotz sind wunderbare Bilder entstanden, die in Kürze auch in die Galerie wandern. Die Teilnahme war so groß, dass ich in Zukunft wohl öffentlich Gewinne verlosen werde.

 

Ciao ciao

0 Kommentare

Model-Shooting war ein voller Erfolg

Babyfotos Gummersbach Oberbergischer Kreis
Babyfotos Reichshof Oberberg Gummersbach

Meine Suche nach einem Model war erfolgreich. Ich wollte Euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Seht dafür auch mal in der Galerie oder auf meiner Facebook-Seite vorbei.

Dafür möchte ich den Eltern dieser kleinen Maus und vor allen der engagierten Tante ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Nach wie vor bin ich vor jedem Shooting aufgeregt, weil man den Verlauf nicht vorhersehen kann. Aber mit viel Geduld hat sich bisher jedes Shooting absolut gelohnt.

 

Meine lieben Freunde und Fans, ich danke Euch an dieser Stelle für Eure Unterstützung und hoffe, dass ich noch ganz vielen Eltern Freude machen kann.

 

Dafür wird sich hier in naher Zukunft einiges verändern. Ihr Lieben, Ihr dürft gespannt sein. Der Grundstein zum Tageslichtstudio ist gelegt. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Ciao

0 Kommentare

Neues Jahr - neues Logo

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich gestern eine große Bestellung abgearbeitet habe, hatte ich Zeit, mir über meine Pusteblume Gedanken zu machen.

Man entwickelt sich weiter und irgendwie fand ich meine pinke Pusteblume nicht mehr passend. Zumal sie sich auch in keinster Weise mit dem Thema Babyfotografie vereinen lässt.

Ich wollte einfach, dass man sofort erkennen kann, auf welchem Gebiet ich unterwegs bin und dazu ein modernes und "zartes" Logo sieht. Mit etwas Hilfe von Profis ist das obige Logo entstanden.

Ich finde es toll ! Also tschüss Pusteblume, hallo "lovely camera". Meine Leidenschaft an der Baby- und Neugeborenenfotografie ist nach wie vor ungebrochen.

7 Kommentare

Heiraten in den Bergen - ich bin dabei

Warum Berge nicht gleich Berge sind und heiraten dort so schön sein kann.

Ich gebe zu, früher fand ich Berge eigentlich immer doof. Ich hasste wandern und rumkraxeln, viel lieber wollte ich an den Strand und dort die Seele baumeln lassen. Scheint ein Kindheitstrauma zu sein.

 

Aber für Silke und Ulrich stand fest, wenn geheiratet wird, dann dort, wo alles seinen Anfang nahm - im schönen Österreich auf einer Alm umringt von hohen Bergen. Als wir unser erstes Gespräch im Winter führten, gab es schon ziemlich genaue Vorstellungen von allen Einzelheiten, die die Gäste und mich am großen Tag erwarten würden. Ein großes Lob an dieser Stelle von mir, dass ihr das von hier aus so wunderbar organisiert habt.

 

Kaum im österreichischen Filzmoos angekommen fand ich es eigentlich ganz schön dort, richtig schön sogar. Idyllisch. Ruhig. Wunderbar. Und kalt - und das Ende Mai. Ich hatte echt große Sorge, dass es am Folgetag, dem Tag der Hochzeit so richtig a...kalt sein würde, so 3000 Meter über Null.

Aber das Wetter hat uns den schönsten Tag geschenkt, den man sich für eine Almhochzeit nur wünschen kann. Und entgegen aller Klischees haben die zwei modern geheiratet und so schöne regional traditionelle Details einfließen lassen. Es war ein Fest. Von vorn bis hinten. 

 

Schaut´s Euch an und freut euch mit mir und dem Brautpaar - was so lange gebraucht hat, um für sich den richtigen Deckel zu finden. Ich mag Euch beide so sehr!

Und wer sonst irgendwo außerhalb und hoch über unseren oberbergischen Hügeln heiraten möchte, die Alpen sind ein Traum. So doof finde ich die Berge gar nicht mehr.

Besonders chic fand ich den handgefertigten Haarkranz aus getrockneten Margeriten, das Etui für die Sektflasche und die Barfußsandalen. Auf einer grünbewachsenen Alm lässt es sich besonders gut barfuß heiraten.

Noch schöner aber war, dass Ulrich seiner Silke den Brautstrauß selbst gepflückt und gebunden hat. So eine herzzereißend schöen Geste. Für Silke - ihres Zeichens Inhaberin eines Blumengeschäftes in Wiehl (Blumen nur für dich) - war es der Strauß ihres Lebens. 

Und hey - Social Media sei dank haben wir die liebe Melanie als Make-up Artist dabei gehabt. 

Standesgemäß ging es dann mit Pferdekutschen und dem Fiakerwirt hoch auf die Unterhofalm, wo die Trauung am wunderschönen Bergsee sattfand.

mehr lesen

Life is too short to have boring hair.

Eine Liebeserklärung an Rotes Haar

Es was der 1. April diesen Jahres, als mein Telefon klingelte und die Frage nach einem super spontanen Portraitshoot aufkam. Nun ja, eigentlich passte es so gar nicht. Aber als ich auf meinem Handy sah, um wen es sich handelte, musste ich spontan JA sagen. Also sprang ich kurzerhand ins Auto und stand ein paar Minuten später bei meiner Freundin und Visagistin Simone vor der Tür. Spontan schon, aber nicht ohne perfektes Foto-Makeup. Versteht sich von selbst, oder?

Dort empfing mich ein - wie soll ich sagen - wunderschöner Rotschopf. Myriam war so eine offenherzige, lustige und quirlige Person. Und ich habe ihr gefühlte 100 Mal eine Liebeserklärung an ihre Haare gemacht. Das Shooting im Park zwischen all den Magnolien und Kirschblüten war ein Fest! Wir hatten irre viel Spaß und ich bin noch immer so begeistert, dass ich Euch die Bilder einfach nicht vorenthalten kann. Et Voila - hier ist sie. *herzemoticon*


Kirschblütenshooting Blütenshooting Portraitshooting Wiehl Lindlar Gummersbach NRW Köln

Klar war auch, dass wir das geniale Frühlingswetter nutzen, um in den viel zu frühen Kirschblüten zu shooten. Im letzten Jahr hatte ich es mir vorgenommen, war aber leider zu spät. In diesem Jahr waren die Blüten noch früher am Start, aber wir ebenfalls. 

 

Und JA, alle wollen Kirschblüten-Portraits oder die traumhaft schönen Magnolien.

Und JA, auch wir wollten solche Bilder.

Und JA, es hat sich gelohnt.

Ich liebe diese Serie mit Myriam.

 

Im nächsten Jahr mache ich Spontanität zu meinem Credo, damit ich auch ja keine einzige Blüte mehr verpasse. Denn es ist einfach ein Traum.

Am Ende es Tages war ich davon überzeugt: 

RED HAIR IS MORE THAN JUST A COLOR, IT´S A LIFESTYLE !

Portraitbilder Outdoorshooting rotes Haar Beautyshooting Gummersbach Lindlar Köln NRW
0 Kommentare

Kinder lieben Schnee ...

... und das sieht man in den Bildern

Nachdem ich einige tolle Schneeshootings in unserem kurzen aber traumhaften Winterwonderland gemacht habe, habe ich zu Hause einen kleinen "Drachen" erleben dürfen. Meine 5jährige kleine Tochter war doch tatsächlich sauer, weil sie zu einem der Shootings mitkommen durfte.

Als Entschädigung bot ich ihr an, ein Shooting nur mit ihr zu machen. "Ja, klasse, aber ich möchte eine Schneeprinzessin sein!"

Hm, ich musste also meinen Accessoires-Fundus durchwühlen, was temperatur-geeignet war. Irgendwie fand sich so gar nichts. Also hieß es, dick einpacken, ab in den Schnee und dann 10 Minuten "Kneipp-Therapie". Das soll ja bekanntermaßen gesund sein.

Es hat irre Spaß gemacht, ging super schnell und anschließend sind wir noch rodeln gegangen. Die Hauptsache ist, das Kind ist glücklich. Und Mama auch!

0 Kommentare

Es schneit so richtig im Oberberg, also raus in die Natur

Mit Barbara in den Schnee

Portrait Portraitshooing Winter Schnee Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Das haben Simone als Visagistin und ich gedacht, als ein Shooting mit Barbara anstand. Es bot sich auch total an, denn am 14.01.2017 war das Oberbergische unter einer dicken Schneeschicht vergraben. 

Nun muss man dazu sagen, dass Barbara eine junge rassige und vor allem wunderhübsche Südamerikanerin ist. Keine Ahnung, ob sie solche Winter jemals erlebt hatte. Das war auch egal. Diese hübsche junge Frau mussten wir unbedingt in der weißen Pracht shooten. Im Atelier von Simone in Lindlar wurde Barbara fertig gestylt und dann ging es 5 Minuten Fahrtweg raus in den Wald. Meine Güte, war das kalt. Ich hätte als Model garantiert gekniffen. Aber hey, ne klasse Visagistin hat immer einen heißen Kakao dabei - richtig? *zwinker* Und vor allem kann sie auch bei Schneegestöber und Minusgraden outdoor nachschminken. Da zieh ich doch den Hut davor!

Ich muss sagen, das Frieren hat sich mehr als gelohnt. Und Barbara hat meinen vollen Respekt. Sie war so tapfer und man hat nicht gemerkt, dass sie noch nie vor der Kamera stand.

--->> Mädels, es war mir eine große Freude.

Und wenn sich ganz zum Schluss auf dem Weg nach Hause ein Lachen durchs Gesicht zieht, weil ein Schneeflöckchen sich auf den Wimpern niedergelassen hat, na dann haben wir doch alles richtig gemacht.

Portrait Portraitshooing Winter Schnee Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW
0 Kommentare

Eine ganz besondere Weihnachtsaktion

Santa Claus was coming to .... me. Und ich hab geschwitzt.

Im Jahr 2015 musste die Weihnachtsaktion leider wegen der Terminflut ausfallen. So viele Newborns waren in der Vorweihnachtszeit erst/schon geboren, dass ich eine besondere Weihnachtsaktion leider nicht mehr planen konnte. Das sollte in 2016 anders werden. Ich wollte eine Weihnachtsaktion. Und ich wollte etwas ganz Besonderes. Nach ein wenig Brainstorming kam mir DIE IDEE. Der echte Weihnachtsmann muss her. Und meine Famile weiß, wenn ich etwas will, dann beiße ich mich fest. Naja, ich hab die Nordpol-Hotline angerufen und meine Idee vorgestellt. Santa war sofort begeistert und versuchte, mich in seinem engen Terminplan unterzubringen. Der Termin stand fest.

Nun ging es ans Eingemachte. Wer IHN schonmal gesehen hat weiß, dass Santa eine echte Erscheinung ist.  Auf 1,90m (wenn nicht sogar noch größer) verteilen sich sanfte über 100 kg, die von Schuhgröße 49 getragen werden. Also, wie soll das Set aussehen?! 

Mein Atelier ist bekanntermaßen für Newborn und Krabbelkinder - eine Schwangere geht auch noch, aber der Weihnachtsmann?! Es musste also auch ein passendes Set her. Ich hab meine Familie genervt, das Internet durchforstet, Freunde befragt, Sachen/Deko/Sitzmöbel angeschleppt, um festzustellen, dass der gutmütigste Weißbart der Welt einfach zu groß dafür war. Zum Glück hatten wir noch ein kleines Ass im Ärmel und konnten in letzter Minute ein opulentes Sitzmöbel organisieren, welches passend für den Weihnachtsmann war. Und Kinder oder auch ich passten auch noch mit drauf. Allerdings war der Setaufbau im Atelier damit unmöglich, weil das Ding nicht in mein Atelier im 2. Stock gehoben werden konnte. 

Schweißtreibend und angsteinflößend, so kurz vor Beginn der Shootings. Zu guterletzt haben wir (naja, jetzt kann ich drüber lachen) unser komplettes Esszimmer im Erdgeschoss ausgeräumt, Lampen abmontiert, das Set aus dem Studio nach unten getragen und dort aufgebaut.

 

Ich finde, all der Angstschweiß, die Aufregung und Sorgen haben sich gelohnt. Denn die Aktion hat sich so gelohnt. Die strahlenden Augen und die enorme Erfurcht in den Gesichtern der Kinder zu sehen und danach die Erleichterung und die Freude, weil der Weihnachtsmann ja doch ein echt lieber und gutmütiger Mann ist, war einfach zu schön. Und ja, ich wollte mich auch einmal zu ihm setzen und ihm einen Wunsch zuflüstern. 

 

Er hat ihn mir quasi schon erfüllt. Im nächsten Jahr kommt er gern wieder, weil auch er hatte echt Spaß in Gummersbach. Ich liebe Weihnachten!

0 Kommentare

Ein Portraitshooting gewinnen? Aber gerne!


Portraitshooting im Dezember 2016

Portrait Portraitshooing Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Die liebe Simone von "simone-steinheuser-make-up" und ich hatten am 3. Dezember 2016 eine tolle vorweihnachtliche Portrait-Aktion ins Leben gerufen. Das war die ideale Möglichkeit, Erinnerungen zu verschenken, sich selbst mal zu belohnen oder gar die Bilder als Weihnachtsgeschenk zu verwenden. Vielen Dank nochmal - ihr Ladies - für die Resonanz. Dennoch haben wir einen Platz auf Facebook verlost. Viele meinen vielleicht, dass es ja ohnehin nichts zu gewinnen gäbe. Dass alles nur das Gieren nach Likes sei.

Nein, ihr lieben Follower oder auch Kritiker! Likes einer Seite auf Facebook sind zwar ganz nett anzuschauen. Aber zum einen fordere ich dazu gar nicht auf, zum anderen sagen all diese Likes auch nichts über die Arbeit oder Seriosität eines Fotografen aus.

Es gibt bzw. gab bei uns tatsächlich ein Portraitshooting zu gewinnen! Diesen Platz hatte Mariaclara aus Gummersbach gewonnen. Pünktlich zur vereinbarten Zeit kam sie zu mir ins Atelier - ganz aufgeregt, weil sie soetwas noch nie gemacht hatte. Und das war auch gar nicht schlimm bzw. völlig egal. Irgendwann ist immer das Erste Mal.

Während des Make-ups haben wir uns ganz nett unterhalten und ich hatte den Eindruck, dass Mariaclara sich sichtlich wohl gefühlt hat. Vor allem aber hatte sie genossen, dass es in dieser Zeit mal nur um sie ging und sie sich ein Stück weit verwöhnen lassen konnte. Mit dem Hammer-Make-up - passend zu den Festtagen - konnte sie aber auch sehen lassen. Später, vor der Kamera war alle Anspannung verflogen und wir hatten richtig Spaß. Darauf kommt es doch an und das sieht man auch in den Bildern. Ich hoffe, dass auch ihr Mann sich über das Ergebnis gefreut hat - vielleicht sogar als Geschenk unterm Weihnachtsbaum.

mehr lesen 0 Kommentare

( M ) ein Herzensprojekt

Das Leben ist zu kurz, um Animositäten zu pflegen und sich auf das Schlechte zu konzentrieren. (Charlotte Brontë)

Vor einiger Zeit hatte ich Besuch. Besuch, der sich zuvor schonmal angekündigt hatte, den man aber verschieben musste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es dann doch endlich noch geklappt hat. 

Ja - Krebs ist ein Arschloch (entschuldigt diese unschöne Ausdrucksweise)! Aber Arschlöchern muss man den Kampf ansagen! Als ich also wusste, dass wir uns sehen werden und dieses Shooting machen, habe ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich es umsetzen würde. 

Natürlich gibt es eine gewisse Scham auf beiden Seiten, das kann man einfach nicht leugnen. Aber dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Vielmehr habe ich mich während des Shootings von dem Mut und der Hartnäckigkeit beeindrucken lassen, mit der man seinem - diesem Schicksal gegenüber tritt. Ja, da waren Narben. Aber diese Narben sollten Mut machen, um sein Leben zu kämpfen.

Ich bin froh, dass wir dieses Shooting gemacht haben. Liebe C., ich danke dir so sehr! Und natürlich danke ich auch Simone, dass du mit deiner Arbeit die innere Schönheit zum Vorschein bringst.

 

Hier ein paar kleine Eindrücke

1 Kommentare

Blumenhaarbänder für alle Gelegenheiten

... oder eigentlich für besondere Gelegenheiten habe ich kürzlich von der lieben Jenny von Die Blumenkinder bekommen. Sie hatte mich bei Facebook gefunden und einfach mal gefragt, ob wir uns mal zusammensetzen sollen. Hey, sie hat mich gefunden? Oh wow, ich fühlte mich direkt geehrt. 

Na klar haben wir uns zusammen gesetzt, haben nett geplauscht und sie hat mir einige ihrer Haarbänder vorgestellt. Und ganz ehrlich .... ich habe sie immer wieder anschauen müssen. Mit ihrer fröhlichen Art, den schönen blonden langen Haaren, welche locker zusammengesteckt und NATÜRLICH mit einem ihrer Haarbänder geschmückt waren, sah sie total hübsch und nach gute Laune aus. Also, erstes Fazit: Diese Bänder sind nicht nur für kleine Mädels, sondern ebenso für die Großen geeignet. Und weiter: Man sieht auch im Alltag toll damit aus. Man muss sich nur trauen.

(Ich für meinen Teil trau mich aber nicht, würde sie dennoch in jedes Shooting mit einbauen.)

Nun ist das Wetter im Oberbergischen ja oftmals gegen die Outdoorfotografie, aber hin und wieder erwischt man ja sonnige Momente *grins, denn der Sommer kommt ja noch*.

Deshalb habe ich mir in einem dieser Momente gleich mal mein Stamm-Model geschnappt und bin auf eine Wiese gestiefelt um auszuprobieren. Hier seht ihr mal einen Einblick.

Ich finde diese Bänder also an Kindern und Frauen gleichermaßen klasse. Und auch bei den Neugeborenen machen sie sich wunderbar!

Also wird es diese Haarbänder nun auch bei Shootings mit größeren Mädels geben - speziell bei Mami & Me - Shootings.

Danke, liebe Jenny von Die Blumenkinder.

1 Kommentare

Sizilien - immer eine Fotoreise wert

Im März diesen Jahres bin in zusammen mit meiner Schwester von Sabine-Lange-Fotografie für ein Wochenende nach Sizilien, in das wunderschöne Örtchen Campobello di Licata geflogen. Vor Ort war ein Brautshooting vor traumhafter Kulisse mit einem jungen verliebten Paar geplant.

Anschließend haben wir das traumhaft verschlafene Herrenhaus, das idyllische Örtchen und den Rest der Insel fotografisch erkundet.

Wer also mal hier ein Shooting haben will - ich komme mit und führe Euch an traumhafte Orte. Für einmalig schöne Bilder.

 

Nun aber kommt mit auf einen kleinen Abstecher nach Sizilien, wo man meint, dass die Zeit irgendwann stehengeblieben ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet

Ich weiß, ich bin ein wenig nachlässig mit meinem Blog. Aber im Moment treffe ich einfach so viele süße kleine Erdenbürger mit deren glücklichen Eltern, dass ich kaum hinterher komme.

So auch diese zuckersüße Maus, eine kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet, mit südländischen Wurzeln. Sie war trotz der langen Anreise so lieb und hat beinahe das gesamte Shooting verschlafen.

Babyfotos Gummersbach Unna NRW Ruhrgebiet

Natürlich gab es auch mal eine kleine Pause, denn so ein Shooting ist ja Arbeit für die Mäuse. Nach einer Milchmahlzeit ging es dann ganz entspannt weiter. Das lag unter anderem auch den völlig entspannten Eltern, die vom Sofa aus gemütlich zuschauten, wie wunderschöne Bilder entstanden.

die schönsten Babyfotos NRW
Babyfotos Gummersbach NRW Unna Ruhrgebiet

Ich freue mich riesig darüber, dass sich die Eltern im Vorfeld die Zeit genommen und im Internet nach Babyfotografen gesucht haben. Viel mehr noch, dass sie mir ihr Vertrauen geschenkt und die Anreise auf sich genommen haben. Ich finde, es hat sich gelohnt und ich konnte den Eltern bleibende Erinnerungen an die ersten Tage im Leben ihrer kleinen Tochter schenken.

beste Babyfotografen Gummersbach NRW Wiehl Engelskirchen Meinerzhagen Unna

Neue Belly-Kleider perfekt in Szene gesetzt

Babybauch Foto Gummersbach

Auf der Suche nach einer Bald-Mama, um meine neuen Belly-Kleider in Szene zu setzen, hatte sich recht schnell ein junges Paar bei mir gemeldet. Nach einem informativen Telefonat war auch ein Termin für ein Shooting gefunden. Aber wie es hier im Oberbergischen häufiger der Fall ist, fiel dieser Termin sprichwörtlich ins Wasser.

 

Ein Ausweichtermin musste her. Da checkt man beinahe stündlich mehrere Wetter-Apps und kommt zu dem Schluss, der angepeilte Sonntag wird wohl wieder nass werden. Mit ein wenig Organisationstalent, spontanen Helfern und einem super entspannten Elternpaar klappte es dann aber dennoch.

 

Mit Helfer meine ich hier meine liebe Freundin, die ich gern mit zu solch einem Shooting nehme, damit die Sonne nicht so blendet oder das Kleid besser fliegt. *grins*

Alle Spontanität hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Beiden strahlen soviel Liebe, Glück und Vorfreude aus. Da brauchte es nicht viele Worte, die Bilder sprechen für sich. 

Babybauch Gummersbach, Schwangerschaftsbilder Gummersbach

Ich finde ja, jede Schwangere strahlt das gewisse Etwas aus. Etwas Unerklärliches, etwas Göttliches, einfach nur Liebe und Schönheit von innen heraus in Vorfreude auf das kleine Wunder. Das darf man neben den Bildern zum warm werden dann im Verlaufe eines Shootings auch ruhig betonen. Deshalb liebe ich diese Belly-Kleider, die genau das bei einer Schwangeren unterstreichen. Meine liebe Ute sorgt dann dafür, dass die Kleider fliegen, falls der Wind mal Pause macht.

Schwangerschaft in Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW
Babybauch Bilder Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW

Ich danke diesem Elternpaar so sehr, dass sie mit den Bildern zeigen, dass Outdoor doch immer wieder wunderschön ist. Und noch viel mehr freue ich mich, deren kleinen Bauchzwerg fotografieren zu dürfen. *bisbald*

0 Kommentare

An die Tapferen Knirpse unter uns

Als Neugeborenen- und Kinderfotografin bin ich ja nun schon beinahe 4 Jahre unterwegs. Und bin froh, dass ich bisher schon unendlich viele schöne und glückliche Momente für die Eltern einfangen durfte. Für dieses Vertrauen in mich bin ich Euch auch von Herzen dankbar. 

Aber leider läuft das Leben nicht immer nach Plan ab. Vor einiger Zeit habe ich mich ja bereits bei der Vereinigung

"Dein-Sternenkind" registrieren lassen. Ich bin stolz, dazu zu gehören. Aber auch froh, dass ich in dieser Angelegenheit bisher noch nicht gebraucht wurde, um all der Kinder willen.

Jedoch gibt es unter uns auch jene, deren Kinder mit Handicaps oder gar schweren Krankheiten leben. Und die das auch grandios meistern. Ich persönlich kenne Eltern mit solch besonderen Kindern. Wäre es nicht schön, diesen Familien einige unbeschwerte Momente zu schenken? Wäre es nicht noch schöner, diese dann auch in Bildern festzuhalten? Klar, wäre es das!

Deshalb gibt es die Organisation "Tapfere Knirpse".

Beide Organisationen arbeiten ausschließlich mit ehrenamtlich gelisteten Fotografen, die mit Ihrer Arbeit einfach etwas Gutes tun, vielleicht ein Lächeln in die Gesichter zaubern, und zu aller erst Erinnerungen schaffen.

Wenn Ihr jemanden kennt, der genau diese Hilfe gebrauchen könnte, verratet es ruhig weiter und helft mit, das "Fern-jeder-Norm" zu enttabuisieren. Ich danke Euch von Herzen.

1 Kommentare

Wedding Party mit country-rustic-flair

Bereits im Winter wurde ich von einer lieben Kundin (die mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen ist) gefragt, ob ich nicht ihre "Wedding-Anniversary-Party" im Sommer 2015 fotografisch begleiten möchte. Sie hatte auch schon konkrete Vorstellungen. So sollten zB Elemente aus country, vintage und rustic zu finden sein. Mein kleines Fotografen-Herz hat innerlich Purzelbäume geschlagen. Wann hat man schonmal die Möglichkeit, eine solche außergewöhnliche "Hochzeit" zu begleiten?! Die einzig unbekannte Komponente war das oberbergische Wetter. Was haben wir beide gebetet und gebangt, dass uns das Fest nicht ins Wasser fällt; schließlich war alles auf outdoor ausgerichtet.

Mit furchtbar viel Liebe zum Detail hat das Paar mit all seinen vielen lieben Helfen eine wunderschöne Kulisse geschaffen, die dem Thema absolut gerecht wurde.

Und weil es so wunderbar zum Thema passte, war klar, dass das Schmuckstück an Oldtimer unbedingt mit aufs Bild musste. 

Ich gebe zu, neben der vielen Aufregung war auch ein klein wenig Angst dabei, den Vorstellungen der beiden gerecht zu werden. Aber ich denke, bei so viel Liebe und Freude, die die Bilder ausstrahlen, steht das völlig außer Frage. Ich danke Euch von ganzem Herzen für Euer Vertrauen und wünsche Euch alles Glück der Welt für die nächsten 10.

Workshop Newbornfotografie 2015

Im Juli diesen Jahres hatte ich die unglaubliche Möglichkeit einen Workshop bei der wunderbaren Sabine von Living Dreams Photography  aus Alamogordo/New Mexico/USA zu besuchen. Im Januar schon gebucht, konnte ich es bis Juli kaum abwarten, dass der Workshop beginnt. Als ich, zusammen mit noch einigen anderen Fotografinnen, dann endlich vor ihr stand, war es schon ein klein wenig seltsam für mich. Schließlich habe ich bislang immer nur ihre Arbeiten bewundert. Aber es war so toll, ihr über die Schulter zu schauen, von ihr zu lernen und zu sehen, mit welchen kleinen Tricks und Kniffen noch bezauberndere Babybilder entstehen können. Ich habe versucht, alles Wissen in mich aufzusaugen und freue mich auf die kommenden Neugeborenen, um das Erlernte auch umzusetzen. Ich bin mir sicher, die Eltern werden es lieben. Wäre ich selbst nicht schon fertig mit der Familienplanung, bekäme ich glatt noch einmal ein Baby, nur der Bilder wegen *grins*

Ich kann Euch versichern, den Babys ging es durchweg gut. Sie haben tief und fest geschlafen. Und Sicherheit steht bei Babyfotografen ja ohnehin an erster Stelle!


Mach mal was Verrücktes

Habt Ihr Vorbilder? Na klar, wer hat die nicht. In der Babyfotografie hätte ich so einige Fotografinnen, zu denen ich aufschaue. 

Aber ich muss gestehen, ich bin auch ein Fan der außergewöhnlichen Fotos, der absoluten Inszenierung. Solche Bilder sollen nicht zwangsläufig schön oder süß oder auch romantisch sein, vielmehr geht es dabei um den künstlerischen Aspekt. Und da bin ich u.a. ein großer Fan von Kristian Schuller. (Manche haben ihn vielleicht schonmal in action bei "GNTM" gesehen *grins*)

Und da habe ich mir gedacht, so etwas mag ich auch mal ausprobieren. Wer könnte sich wohl dafür zur Verfügung stellen? Logisch, meine herzallerliebste Schwester würde mir niemals absagen. Also hab ich sie bei einem ihrer letzten Besuche direkt mit ins Atelier geschleift und losgelegt. Ich kann Euch sagen, die nette Dame an der Fischtheke im Supermarkt hat nicht schlecht geguckt, als ich ihr mein Vorhaben geschildert und die Bestellung aufgegeben habe. Ich mag das Ergebnis sehr, es hängt jetzt in meinem Büro; im Atelier würde es mir vielleicht frischgebackene Mamis erschrecken.


Wer Lust auf solche Experimente hat, darf mich gern kontaktieren, ich bin zu (fast) allem bereit.


0 Kommentare

Der Herbst hält Einzug

Der Herbst hält Einzug, auch bei den Newborn-Shootings. Und so habe ich mir am vergangenen Sonntag gedacht, dass ich bei dem strahlenden Sonnenschein auch ein schönes Herbstfoto machen sollte.

Eigentlich stehen die Baldmamas ja schon lange vor ihrem Entbindungstermin in meinem Kalender. Aber hier bekam ich eine sehr kurzfristige Anfrage. Auf meine Frage, wann denn der voraussichtliche Entbindungstermin sei, bekam ich zu hören: "Morgen".

*schluck*

Aber weil hier ein kleines Mädchen erwartet wurde (in letzter Zeit gab es unerwartet viele Jungen) und es keine klassischen Farbvorgaben gab, dachte ich mir, dieses Baby will ich haben. Als hätte die Kleine es gewusst, dass ich gerade etwas wenig Zeit habe, hat sie sich extra nochmal 10 Tage Zeit gelassen, auf die Welt zu kommen. So konnte ich doch noch ein wenig umorganisieren.

Letzten Sonntag hab ich dann die junge Familie bei schönstem (Herbst)Wetter in Wiehl besucht und eine kleine Zaubermaus vorgefunden. Sie war so lieb, hat nahezu alles mitgemacht und in jeder Pose verharrt, bis das beste Bild im Kasten war.

Hier schenkte sie mir sogar ein klitzekleines Lächeln.

Ich finde es jedesmal total schön, wenn ich zwar fertig vom Shooting, aber glücklich über viele schönste Bilder nach Hause fahren kann.

0 Kommentare

Über meine Arbeit

Manche Leute denken, eine gute Kamera macht automatisch gute Bilder. Man muss doch einfach nur auf den Auslöser drücken. Manche Leute denken, nur weil man kein Studio hat (oh doch, ihr Lieben im Irrglauben da draußen; ich unterhalte ein kleines Studio), kann man die paar Bilder doch viel günstiger machen. 

Und eigentlich mag ich mich gar nicht rechtfertigen müssen, aber vielleicht reicht es hier auf diesem Wege und erspart mir die ein oder andere künftige Stellungnahme. 

Zunächst sei gesagt, dass ich gar nicht den Anspruch habe, billig zu sein. In teuren Workshops (Weiterbildungen) habe ich vieles gelernt und lerne mit jedem Shooting weiter dazu. Ich stelle viel höhere Ansprüche an mich.

Dann plane ich ein Homeshooting (als besonderen Service für frischgebackene Eltern) bis ins Detail, frage nach Lieblingsfarben, bestimmten Accesoires und Gefäßen und packe danach alle Utensilien zusammen. Diese werden nach dem Shooting im Übrigen alle gereinigt (das können dann auch schonmal 3-4 Decken, Tücher, Mützen und Flokatis sein). Bei den Eltern angekommen, wird das Equipment, was nicht vom Discounter um die Ecke stammt, augebaut und im Schnitt 3-4 Stunden geshootet. So ein Neugeborenes lässt sich nunmal nicht in einen Zeitplan stopfen. Ganz nebenbei bediene ich die Kamera, die eben nicht von allein die Bilder macht.

Zu Hause angekommen landen dann je nach Shootingverlauf bis zu 300 Bilder auf der Festplatte und die eigentliche Arbeit beginnt. Bilder müssen sortiert, ausgewählt und bearbeitet werden. Ach ja, da gibt es dieses Photoshop, das macht ja dann alles mit dem Bild. IRRGLAUBE! Eben dieses und andere Bildbearbeitungsprogramme müssen erstmal in ihrer Vollversoin gekauft werden; dann kann man, wenn die Technik einigermaßen beherrscht wird, Bildeffekte erzeugen und kleinere Bildfehler beheben. Das nimmt insgesamt auch schonmal 5 Stunden (bei besonderen Shootings auch viel mehr) in Anspruch. Im Folgenden will ich gern einmal ein Bild vorher (aus der Kamera) und nachher (fertig für die Kundengalerie) als Beispiel anbringen. Wobei ich aber betonen möchte, dass dieses Bild NICHT Auslöser für diesen Beitrag ist! Vielmehr ist hier der manchmal mögliche Aufwand in Sachen Bildbearbeitung sehr deutlich zu erkennen.

Babyfotos Gummersbach Engelskirchen Meinerzhagen Rösrath
Vorher
Babyfotos Gummersbach Wiehl Ründeroth
Nachher

Nachdem dann also alle Bilder bearbeitet sind und in der Kundengalerie hochgeladen wurden, pflege ich noch den Kontakt bezüglich der Bestellung, gebe die Bilder und andere Großdrucke in Auftrag, warte deren Rücklauf ab, brenne die Bild-CD, verpacke die gesamte Lieferung und übergebe dann das Paket meist persönlich an die Eltern. 

Die nachfolgenden Kosten (wie zB das Finanzamt) lasse ich mal völlig außer Acht, das ginge an dieser Stelle wohl zu weit. 

Wer also meint, dass ihm die Bilder immer noch zu teuer sind, darf sich gern nach günstigen Alternativen umschauen und möge mir bitte nicht mehr so fadenscheinige Argumente über Fotografie und Preisgestaltung entgegenbringen.

 

All den vielen Kunden, Eltern und Freunden, die meine Arbeit in den letzten Jahren wertschätzten und meine Bilder wirklich mögen, danke ich vielmals für das entgegengebrachte Vertrauen. Manche darf ich schon zu Stammkunden zählen und das freut mich über alle Maßen. Ich liebe meine Arbeit wirklich sehr und freue mich auf jeden Babybauch, jedes weitere Baby und Kleinkind, was vor meine Linse huscht. Da warten noch so viele Projekte auf ihre Umsetzung und es erfüllt mich jedes Mal mit Stolz, wenn meine Bilder den Eltern oder Baldmamas ein Lachen ins Gesicht zaubert.

 

Eure Beate

0 Kommentare

Wenn man quasi mit schwanger geht ....

Anfang Januar 2014 bekam ich eine Anfrage für ein Newborn-Shooting. Telefonisch wurde alles besprochen, ich habe mir alles notiert, den voraussichtlichen Entbindungstermin im Mai vorgemerkt .... alles prima. Nur diesmal war ich viel aufgeregter als sonst. "Ich kriege Zwillinge", sagte ich zu meinem Mann. Sein Gesicht brauche ich an dieser Stelle nicht zu beschreiben *grins*

In den Wochen bis zur Geburt wurde ich immer wieder mit Nachrichten über den Status ger Schwangerschaft versorgt, wodurch ich quasi mit schwanger ging. Das war dadurch auch für mich eine ganz aufregende Zeit. Am Tag nach der Geburt bekam ich dann die Nachricht, dass die beiden Jungs gesund und munter angekommen waren und es der Mama den Umständen auch gut ging ... sogar mit Foto. Ich freute mich wie ein enges Familienmitglied über diese Mail und erzählte freudenstrahlend, dass "meine Zwillinge endlich da sind". 

Ich weiß, man kann schon ein seltsames Verhalten an den Tag legen, wenn man sich so riesig auf solch ein Ereignis freut. Denn es waren meine ersten Zwillinge, die ich fotografieren durfte. 

Entsprechend nervös bin ich dann zu unserem Termin gefahren. Aber ich muss ehrlich gestehen, es war so angenehm, mit den Beiden zu arbeiten. Wenn man dann noch super entspannte Eltern dabei hat, verfliegt die Nervosität ganz schnell. Ich bin so begeistert von den Bildern und wünsche der Familie nochmal alles Gute für die Zukunft.

Zwillinge Gummersbach Babyfotos
0 Kommentare

Wir sind Weltmeister ..... das muss belohnt werden

Kinderfotos Gummersbach Schwangerschaftsbilder

Zum Beispiel mit einem kleinen Fotoshooting für die kleinen Fans. Und weil ich mich soooo gefreut habe über diesen schon langen überfälligen VIERTEN STERN, habe ich kurzerhand zwei Minishootings verlost. Ich freue mich nun insgesamt auf drei kleine süße Mädchen und zwei laustige und zauberhafte Shootings.

Ich hoffe doch, dass ich ein/zwei der zuckersüßen Ergebnisse zeigen darf. Bis bald Ihr Lieben!

6 Kommentare

Workshop zur People-Fotografie

Die Nachfrage nach solchen Fotos ist groß. Und da dachte ich mir, ich brauche ein wenig Nachhilfe, um mein Portfolio zu erweitern. Deshalb habe ich am 8.2.2014 einen 1zu1-Workshop bei der lieben Fotografin Sabine Lange (*räusper* sie ist zudem auch mein Schwesterherz *räusper*) besucht. Mit einem total verliebten Paar ging es in ein norddeutsches Gartencenter. Jippieh, wo ich doch die kühle Studioathmosphäre so öde finde. Ob wir neben all den netten Kunden Spaß hatten? Klar! Sieht man doch auf den Bildern! 

 

Ich für meinen Teil finde, es hat sich gelohnt UND ich bin lernfähig *grins*. Was meint Ihr? Wer also Lust hat und keine Scheu vor ungewöhnlichen Orten und eventuellem Publikum .... ran an den Speck! 

 

Ich freu mich auf Euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Babyfotografie Gummersbach - Meinerzhagen

Babyfotos Meinerzhagen Oberbergischer Kreis Märkischer Kreis

Das war mein letzter kleiner Mann im Herbst, den ich bei seiner Familie zu Hause besuchen durfte. Ein dickes Dankeschön für die herzliche Aufnahme für ein paar Stunden und ein lieber Gruß an Euch.

Jetzt heißt es schon wieder Koffer packen, die Weihnachts-Winter-Mini-Sessions gehen los. Ich bin schon so gespannt und kann mich gar nicht so recht entscheiden, was ich alles mitnehmen soll. Vielleicht sollte ich doch besser ein größeres Auto kaufen.

 

Natürlich kommen noch die Winter-Newborns dazu, aber erstmal denke ich an Weihnachtsmann und CO.

 

Und nur am Rande - für alle eventuell vielleicht Interessierten - es stehen bereits Buchungen bis in den April hinein im Kalender. Hurry up!

0 Kommentare

GUTSCHEINE

Babyfotografie Köln Gummersbach Lüdenscheid Waldbröl

Sie sind da, meine neuen Gutscheine !

Ob für ein komplettes Shooting-Paket oder als Zuschuss zu einem Shooting, die Wahl liegt bei Euch.

Aufgefrischt und im neuen Design kommen sie jetzt personalisiert und mit Umschlag bei euch an und sind fix und fertig zum Weiterverschenken. 

 

PS: Ab 2014 kommen noch weitere Leistungspakete hinzu, ihr dürft also gespannt sein.

1 Kommentare

Herbstlich ging der Oktober zu Ende

Babyfotografie Meinerzhagen
Babyfotografie Märkischer Kreis Meinerzhagen

und da haben die Mama und ich gedacht, diese Jahreszeit lässt sich doch auch schön im Shooting verpacken. Natürlich gab es auch in dieser liebenswerten Familie wieder einen Beschützmich-Hund, der kurzerhand mit in Szene gesetzt wurde.

Ich bin immer wieder begeistert, mit wieviel Herzlichkeit ich bei den Familien empfangen werde, da macht das Arbeiten gleich noch mehr Spaß.

Jetzt werden Kürbis und Herbstlaub aber eingemottet und ich warte gespannt auf die Winterbabys und die Weihnachts-Minisessions.

0 Kommentare

Zum Thema "Hobbies ins Shooting einbauen"

Sicher habe ich das an der ein oder anderen Stelle mal erwähnt: Es lassen sich sich auch Hobbies und Vorlieben der Familien ins Newborn-Shooting mit einbauen.

So auch in diesem Fall. Diese Familie hatte einen wunderschönen Australien Shepard zu Hause, der riesig aufmerksam war, wenn der Kleine nur gepiepst hatte. Und die Mama hatte ein wunderbares Hobby - das Reiten.

Da wir im Vorfeld immer einige Dinge das Shooting betreffend besprechen und ich nie unvorbereitet komme, bat ich sie, ihren Sattel mitzubringen.

 

Sicherheit steht bei mir an ganz oberster Stelle! Ich habe den Kleinen nicht ohne Sicherheit fotografiert und schon gar nicht mit Hund. Erst Hund, dann Baby mit Mama als Sicherheit und das ist das Ergebnis.

 

Ich bin selbst total verliebt!

Babyfotografie Gummersbach Oberbergischer Kreis Köln Lüdenscheid Marienheide Nümbrecht Wiehl Waldbröl
0 Kommentare

Über die Grenzen von Gummersbach hinaus

Babyfotografie Gummersbach NRW

Es ist schon ein paar Monate her, als ich eine Anfrage per mail von einer werdenden Mama bekam. Ich staunte nicht schlecht, als ich las, dass sie aus Oberhausen kommt und ernsthaft an einem Newborn-Shooting interessiert ist. Natürlich habe ich den Termin geblogt, dachte mir aber insgeheim, dass sich die Familie kurzerhand doch anders entscheiden wird.

Umso größer war das Staunen und die Freude, als Anfang der Woche die Nachricht kam, das Baby ist jetzt da und wir brauchten jetzt einen fixen Termin.

Nun denn, diese liebenswerte Familie hat diese Fahrzeit auf sich genommen und mich heute besucht. Es war ein sehr angenehmes Arbeiten, weil der kleine Mann super mitgearbeitet hat.

 

Ich wünsche dieser zauberhaften Familie für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute und mache mich jetzt schnell an deren Galerie.

1 Kommentare

Wie wär´s denn mal mit einem GUTSCHEIN

Gutschein Babyfotos Gummersbach Oberbergischer Kreis

anlässlich der Geburt eines neuen kleinen Erdenbürgers in Eurem Umfeld?

Natürlich gibt es sowas auch bei mir. Ob für ein komplettes Newborn-Shooting oder einen Betrag als Zuschuss zu einem solchen Shooting - das bestimmt allein Ihr!

Ich kann Euch aber versichern, die frischgebackenen Eltern freuen sich riesig und Ihr schenkt somit bleibende Erinnerungen an die ersten Tage im Leben des kleinen Babys.

 

Mein letzter Besuch war ein Geschenk von Freunden an die Eltern und sowohl sie als auch ich waren total begeistert. Ich wohl vielmehr, weil ich so ein geniales Model vor der Linse hatte, das mir das Arbeiten so wahnsinnig leicht gemacht hat.
Ein wenig Geduld noch, und ich darf Euch bestimmt die Ergebnisse des Shootings zeigen.

1 Kommentare

Viele neue Hintergründe eingetroffen

Babyfotos Gummersbach Derschlag

Neben diesem Sternenhimmel sind eine ganze Reihe neuer Hintergründe eingetroffen. Ich freue mich, sie alle der Reihe nach in Szene setzen zu dürfen. Der absolute Renner sind aber neben den klassischen Beanbag Bildern immernoch die mit Holzhintergründen.

Ich glaube, ich muss mal wieder einen Aufruf starten und nach experimentierfreudigen Eltern suchen, damit hier mal eine Reihe neuer "Hintergründe" zu bestaunen sind.

0 Kommentare

Einganz besonderes Sahnestückchen ...

Babyfotografie Engelskirchen Ründeroth

Es ist mir eine ganz besonders große Freude gewesen, bei dieser kleinen Maus die Leidenschaft (eine der vielen) - das Backen - der frischgebackenen Mama mit einfließen zu lassen. Aus einem Eis-Mützchen haben wir kurzerhand ein Cupcake-Mützchen gemacht.

Fast wäre es gar nicht mehr zu diesem Shooting gekommen. Umso mehr freue ich mich, den Eltern unter anderem dieses wunderschöne Sahnetörtchen zu überreichen. Ach, ich bin selbst ganz verliebt in dieses Bild.

0 Kommentare

Die Gewinner der ersten Shooting-Verlosung zum Einjährigen

Babyfotos Gummersbach

Pünktlich zum Einjährigen (ja, mich gibt es schon ein Jahr) wurde in den laufenden Schwangerschafts-Vorbereitungskursen ein Newbornshooting verlost. Natürlich auch, um einmal die Resonanz auf ein solches Gewinnspiel zu testen.

 

Das ist die kleine Maus, deren Eltern sich riesig über meinen Besuch gefreut haben. Gern hätten sie noch viel mehr meiner mitgebrachten Accessoires probiert, aber letzlich richtet sich der Verlauf eines Shootings immer nach den Babys.

 

Nichts desto trotz sind wunderbare Bilder entstanden, die in Kürze auch in die Galerie wandern. Die Teilnahme war so groß, dass ich in Zukunft wohl öffentlich Gewinne verlosen werde.

 

Ciao ciao

0 Kommentare

Model-Shooting war ein voller Erfolg

Babyfotos Gummersbach Oberbergischer Kreis
Babyfotos Reichshof Oberberg Gummersbach

Meine Suche nach einem Model war erfolgreich. Ich wollte Euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Seht dafür auch mal in der Galerie oder auf meiner Facebook-Seite vorbei.

Dafür möchte ich den Eltern dieser kleinen Maus und vor allen der engagierten Tante ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Nach wie vor bin ich vor jedem Shooting aufgeregt, weil man den Verlauf nicht vorhersehen kann. Aber mit viel Geduld hat sich bisher jedes Shooting absolut gelohnt.

 

Meine lieben Freunde und Fans, ich danke Euch an dieser Stelle für Eure Unterstützung und hoffe, dass ich noch ganz vielen Eltern Freude machen kann.

 

Dafür wird sich hier in naher Zukunft einiges verändern. Ihr Lieben, Ihr dürft gespannt sein. Der Grundstein zum Tageslichtstudio ist gelegt. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Ciao

0 Kommentare

Neues Jahr - neues Logo

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich gestern eine große Bestellung abgearbeitet habe, hatte ich Zeit, mir über meine Pusteblume Gedanken zu machen.

Man entwickelt sich weiter und irgendwie fand ich meine pinke Pusteblume nicht mehr passend. Zumal sie sich auch in keinster Weise mit dem Thema Babyfotografie vereinen lässt.

Ich wollte einfach, dass man sofort erkennen kann, auf welchem Gebiet ich unterwegs bin und dazu ein modernes und "zartes" Logo sieht. Mit etwas Hilfe von Profis ist das obige Logo entstanden.

Ich finde es toll ! Also tschüss Pusteblume, hallo "lovely camera". Meine Leidenschaft an der Baby- und Neugeborenenfotografie ist nach wie vor ungebrochen.

7 Kommentare

Heiraten in den Bergen - ich bin dabei

Warum Berge nicht gleich Berge sind und heiraten dort so schön sein kann.

Ich gebe zu, früher fand ich Berge eigentlich immer doof. Ich hasste wandern und rumkraxeln, viel lieber wollte ich an den Strand und dort die Seele baumeln lassen. Scheint ein Kindheitstrauma zu sein.

 

Aber für Silke und Ulrich stand fest, wenn geheiratet wird, dann dort, wo alles seinen Anfang nahm - im schönen Österreich auf einer Alm umringt von hohen Bergen. Als wir unser erstes Gespräch im Winter führten, gab es schon ziemlich genaue Vorstellungen von allen Einzelheiten, die die Gäste und mich am großen Tag erwarten würden. Ein großes Lob an dieser Stelle von mir, dass ihr das von hier aus so wunderbar organisiert habt.

 

Kaum im österreichischen Filzmoos angekommen fand ich es eigentlich ganz schön dort, richtig schön sogar. Idyllisch. Ruhig. Wunderbar. Und kalt - und das Ende Mai. Ich hatte echt große Sorge, dass es am Folgetag, dem Tag der Hochzeit so richtig a...kalt sein würde, so 3000 Meter über Null.

Aber das Wetter hat uns den schönsten Tag geschenkt, den man sich für eine Almhochzeit nur wünschen kann. Und entgegen aller Klischees haben die zwei modern geheiratet und so schöne regional traditionelle Details einfließen lassen. Es war ein Fest. Von vorn bis hinten. 

 

Schaut´s Euch an und freut euch mit mir und dem Brautpaar - was so lange gebraucht hat, um für sich den richtigen Deckel zu finden. Ich mag Euch beide so sehr!

Und wer sonst irgendwo außerhalb und hoch über unseren oberbergischen Hügeln heiraten möchte, die Alpen sind ein Traum. So doof finde ich die Berge gar nicht mehr.

Besonders chic fand ich den handgefertigten Haarkranz aus getrockneten Margeriten, das Etui für die Sektflasche und die Barfußsandalen. Auf einer grünbewachsenen Alm lässt es sich besonders gut barfuß heiraten.

Noch schöner aber war, dass Ulrich seiner Silke den Brautstrauß selbst gepflückt und gebunden hat. So eine herzzereißend schöen Geste. Für Silke - ihres Zeichens Inhaberin eines Blumengeschäftes in Wiehl (Blumen nur für dich) - war es der Strauß ihres Lebens. 

Und hey - Social Media sei dank haben wir die liebe Melanie als Make-up Artist dabei gehabt. 

Standesgemäß ging es dann mit Pferdekutschen und dem Fiakerwirt hoch auf die Unterhofalm, wo die Trauung am wunderschönen Bergsee sattfand.

mehr lesen

Life is too short to have boring hair.

Eine Liebeserklärung an Rotes Haar

Es was der 1. April diesen Jahres, als mein Telefon klingelte und die Frage nach einem super spontanen Portraitshoot aufkam. Nun ja, eigentlich passte es so gar nicht. Aber als ich auf meinem Handy sah, um wen es sich handelte, musste ich spontan JA sagen. Also sprang ich kurzerhand ins Auto und stand ein paar Minuten später bei meiner Freundin und Visagistin Simone vor der Tür. Spontan schon, aber nicht ohne perfektes Foto-Makeup. Versteht sich von selbst, oder?

Dort empfing mich ein - wie soll ich sagen - wunderschöner Rotschopf. Myriam war so eine offenherzige, lustige und quirlige Person. Und ich habe ihr gefühlte 100 Mal eine Liebeserklärung an ihre Haare gemacht. Das Shooting im Park zwischen all den Magnolien und Kirschblüten war ein Fest! Wir hatten irre viel Spaß und ich bin noch immer so begeistert, dass ich Euch die Bilder einfach nicht vorenthalten kann. Et Voila - hier ist sie. *herzemoticon*


Kirschblütenshooting Blütenshooting Portraitshooting Wiehl Lindlar Gummersbach NRW Köln

Klar war auch, dass wir das geniale Frühlingswetter nutzen, um in den viel zu frühen Kirschblüten zu shooten. Im letzten Jahr hatte ich es mir vorgenommen, war aber leider zu spät. In diesem Jahr waren die Blüten noch früher am Start, aber wir ebenfalls. 

 

Und JA, alle wollen Kirschblüten-Portraits oder die traumhaft schönen Magnolien.

Und JA, auch wir wollten solche Bilder.

Und JA, es hat sich gelohnt.

Ich liebe diese Serie mit Myriam.

 

Im nächsten Jahr mache ich Spontanität zu meinem Credo, damit ich auch ja keine einzige Blüte mehr verpasse. Denn es ist einfach ein Traum.

mehr lesen 0 Kommentare

Kinder lieben Schnee ...

... und das sieht man in den Bildern

Nachdem ich einige tolle Schneeshootings in unserem kurzen aber traumhaften Winterwonderland gemacht habe, habe ich zu Hause einen kleinen "Drachen" erleben dürfen. Meine 5jährige kleine Tochter war doch tatsächlich sauer, weil sie zu einem der Shootings mitkommen durfte.

Als Entschädigung bot ich ihr an, ein Shooting nur mit ihr zu machen. "Ja, klasse, aber ich möchte eine Schneeprinzessin sein!"

Hm, ich musste also meinen Accessoires-Fundus durchwühlen, was temperatur-geeignet war. Irgendwie fand sich so gar nichts. Also hieß es, dick einpacken, ab in den Schnee und dann 10 Minuten "Kneipp-Therapie". Das soll ja bekanntermaßen gesund sein.

Es hat irre Spaß gemacht, ging super schnell und anschließend sind wir noch rodeln gegangen. Die Hauptsache ist, das Kind ist glücklich. Und Mama auch!

0 Kommentare

Es schneit so richtig im Oberberg, also raus in die Natur

Mit Barbara in den Schnee

Portrait Portraitshooing Winter Schnee Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Das haben Simone als Visagistin und ich gedacht, als ein Shooting mit Barbara anstand. Es bot sich auch total an, denn am 14.01.2017 war das Oberbergische unter einer dicken Schneeschicht vergraben. 

Nun muss man dazu sagen, dass Barbara eine junge rassige und vor allem wunderhübsche Südamerikanerin ist. Keine Ahnung, ob sie solche Winter jemals erlebt hatte. Das war auch egal. Diese hübsche junge Frau mussten wir unbedingt in der weißen Pracht shooten. Im Atelier von Simone in Lindlar wurde Barbara fertig gestylt und dann ging es 5 Minuten Fahrtweg raus in den Wald. Meine Güte, war das kalt. Ich hätte als Model garantiert gekniffen. Aber hey, ne klasse Visagistin hat immer einen heißen Kakao dabei - richtig? *zwinker* Und vor allem kann sie auch bei Schneegestöber und Minusgraden outdoor nachschminken. Da zieh ich doch den Hut davor!

Ich muss sagen, das Frieren hat sich mehr als gelohnt. Und Barbara hat meinen vollen Respekt. Sie war so tapfer und man hat nicht gemerkt, dass sie noch nie vor der Kamera stand.

--->> Mädels, es war mir eine große Freude.

Und wenn sich ganz zum Schluss auf dem Weg nach Hause ein Lachen durchs Gesicht zieht, weil ein Schneeflöckchen sich auf den Wimpern niedergelassen hat, na dann haben wir doch alles richtig gemacht.

mehr lesen 0 Kommentare

Eine ganz besondere Weihnachtsaktion

Santa Claus was coming to .... me. Und ich hab geschwitzt.

Im Jahr 2015 musste die Weihnachtsaktion leider wegen der Terminflut ausfallen. So viele Newborns waren in der Vorweihnachtszeit erst/schon geboren, dass ich eine besondere Weihnachtsaktion leider nicht mehr planen konnte. Das sollte in 2016 anders werden. Ich wollte eine Weihnachtsaktion. Und ich wollte etwas ganz Besonderes. Nach ein wenig Brainstorming kam mir DIE IDEE. Der echte Weihnachtsmann muss her. Und meine Famile weiß, wenn ich etwas will, dann beiße ich mich fest. Naja, ich hab die Nordpol-Hotline angerufen und meine Idee vorgestellt. Santa war sofort begeistert und versuchte, mich in seinem engen Terminplan unterzubringen. Der Termin stand fest.

Nun ging es ans Eingemachte. Wer IHN schonmal gesehen hat weiß, dass Santa eine echte Erscheinung ist.  Auf 1,90m (wenn nicht sogar noch größer) verteilen sich sanfte über 100 kg, die von Schuhgröße 49 getragen werden. Also, wie soll das Set aussehen?! 

Mein Atelier ist bekanntermaßen für Newborn und Krabbelkinder - eine Schwangere geht auch noch, aber der Weihnachtsmann?! Es musste also auch ein passendes Set her. Ich hab meine Familie genervt, das Internet durchforstet, Freunde befragt, Sachen/Deko/Sitzmöbel angeschleppt, um festzustellen, dass der gutmütigste Weißbart der Welt einfach zu groß dafür war. Zum Glück hatten wir noch ein kleines Ass im Ärmel und konnten in letzter Minute ein opulentes Sitzmöbel organisieren, welches passend für den Weihnachtsmann war. Und Kinder oder auch ich passten auch noch mit drauf. Allerdings war der Setaufbau im Atelier damit unmöglich, weil das Ding nicht in mein Atelier im 2. Stock gehoben werden konnte. 

Schweißtreibend und angsteinflößend, so kurz vor Beginn der Shootings. Zu guterletzt haben wir (naja, jetzt kann ich drüber lachen) unser komplettes Esszimmer im Erdgeschoss ausgeräumt, Lampen abmontiert, das Set aus dem Studio nach unten getragen und dort aufgebaut.

 

Ich finde, all der Angstschweiß, die Aufregung und Sorgen haben sich gelohnt. Denn die Aktion hat sich so gelohnt. Die strahlenden Augen und die enorme Erfurcht in den Gesichtern der Kinder zu sehen und danach die Erleichterung und die Freude, weil der Weihnachtsmann ja doch ein echt lieber und gutmütiger Mann ist, war einfach zu schön. Und ja, ich wollte mich auch einmal zu ihm setzen und ihm einen Wunsch zuflüstern. 

 

Er hat ihn mir quasi schon erfüllt. Im nächsten Jahr kommt er gern wieder, weil auch er hatte echt Spaß in Gummersbach. Ich liebe Weihnachten!

0 Kommentare

Ein Portraitshooting gewinnen? Aber gerne!


Portraitshooting im Dezember 2016

Portrait Portraitshooing Fotoshooting Gummersbach Engelskirchen Lindlar Wiehl Marienheide Köln NRW

Die liebe Simone von "simone-steinheuser-make-up" und ich hatten am 3. Dezember 2016 eine tolle vorweihnachtliche Portrait-Aktion ins Leben gerufen. Das war die ideale Möglichkeit, Erinnerungen zu verschenken, sich selbst mal zu belohnen oder gar die Bilder als Weihnachtsgeschenk zu verwenden. Vielen Dank nochmal - ihr Ladies - für die Resonanz. Dennoch haben wir einen Platz auf Facebook verlost. Viele meinen vielleicht, dass es ja ohnehin nichts zu gewinnen gäbe. Dass alles nur das Gieren nach Likes sei.

Nein, ihr lieben Follower oder auch Kritiker! Likes einer Seite auf Facebook sind zwar ganz nett anzuschauen. Aber zum einen fordere ich dazu gar nicht auf, zum anderen sagen all diese Likes auch nichts über die Arbeit oder Seriosität eines Fotografen aus.

Es gibt bzw. gab bei uns tatsächlich ein Portraitshooting zu gewinnen! Diesen Platz hatte Mariaclara aus Gummersbach gewonnen. Pünktlich zur vereinbarten Zeit kam sie zu mir ins Atelier - ganz aufgeregt, weil sie soetwas noch nie gemacht hatte. Und das war auch gar nicht schlimm bzw. völlig egal. Irgendwann ist immer das Erste Mal.

mehr lesen 0 Kommentare

( M ) ein Herzensprojekt

Das Leben ist zu kurz, um Animositäten zu pflegen und sich auf das Schlechte zu konzentrieren. (Charlotte Brontë)

Vor einiger Zeit hatte ich Besuch. Besuch, der sich zuvor schonmal angekündigt hatte, den man aber verschieben musste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es dann doch endlich noch geklappt hat. 

Ja - Krebs ist ein Arschloch (entschuldigt diese unschöne Ausdrucksweise)! Aber Arschlöchern muss man den Kampf ansagen! Als ich also wusste, dass wir uns sehen werden und dieses Shooting machen, habe ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich es umsetzen würde. 

Natürlich gibt es eine gewisse Scham auf beiden Seiten, das kann man einfach nicht leugnen. Aber dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Vielmehr habe ich mich während des Shootings von dem Mut und der Hartnäckigkeit beeindrucken lassen, mit der man seinem - diesem Schicksal gegenüber tritt. Ja, da waren Narben. Aber diese Narben sollten Mut machen, um sein Leben zu kämpfen.

Ich bin froh, dass wir dieses Shooting gemacht haben. Liebe C., ich danke dir so sehr! Und natürlich danke ich auch Simone, dass du mit deiner Arbeit die innere Schönheit zum Vorschein bringst.

 

Hier ein paar kleine Eindrücke

1 Kommentare

Blumenhaarbänder für alle Gelegenheiten

... oder eigentlich für besondere Gelegenheiten habe ich kürzlich von der lieben Jenny von Die Blumenkinder bekommen. Sie hatte mich bei Facebook gefunden und einfach mal gefragt, ob wir uns mal zusammensetzen sollen. Hey, sie hat mich gefunden? Oh wow, ich fühlte mich direkt geehrt. 

Na klar haben wir uns zusammen gesetzt, haben nett geplauscht und sie hat mir einige ihrer Haarbänder vorgestellt. Und ganz ehrlich .... ich habe sie immer wieder anschauen müssen. Mit ihrer fröhlichen Art, den schönen blonden langen Haaren, welche locker zusammengesteckt und NATÜRLICH mit einem ihrer Haarbänder geschmückt waren, sah sie total hübsch und nach gute Laune aus. Also, erstes Fazit: Diese Bänder sind nicht nur für kleine Mädels, sondern ebenso für die Großen geeignet. Und weiter: Man sieht auch im Alltag toll damit aus. Man muss sich nur trauen.

(Ich für meinen Teil trau mich aber nicht, würde sie dennoch in jedes Shooting mit einbauen.)

Nun ist das Wetter im Oberbergischen ja oftmals gegen die Outdoorfotografie, aber hin und wieder erwischt man ja sonnige Momente *grins, denn der Sommer kommt ja noch*.

Deshalb habe ich mir in einem dieser Momente gleich mal mein Stamm-Model geschnappt und bin auf eine Wiese gestiefelt um auszuprobieren. Hier seht ihr mal einen Einblick.

Ich finde diese Bänder also an Kindern und Frauen gleichermaßen klasse. Und auch bei den Neugeborenen machen sie sich wunderbar!

Also wird es diese Haarbänder nun auch bei Shootings mit größeren Mädels geben - speziell bei Mami & Me - Shootings.

Danke, liebe Jenny von Die Blumenkinder.

1 Kommentare

Sizilien - immer eine Fotoreise wert

Im März diesen Jahres bin in zusammen mit meiner Schwester von Sabine-Lange-Fotografie für ein Wochenende nach Sizilien, in das wunderschöne Örtchen Campobello di Licata geflogen. Vor Ort war ein Brautshooting vor traumhafter Kulisse mit einem jungen verliebten Paar geplant.

Anschließend haben wir das traumhaft verschlafene Herrenhaus, das idyllische Örtchen und den Rest der Insel fotografisch erkundet.

Wer also mal hier ein Shooting haben will - ich komme mit und führe Euch an traumhafte Orte. Für einmalig schöne Bilder.

 

Nun aber kommt mit auf einen kleinen Abstecher nach Sizilien, wo man meint, dass die Zeit irgendwann stehengeblieben ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet

Ich weiß, ich bin ein wenig nachlässig mit meinem Blog. Aber im Moment treffe ich einfach so viele süße kleine Erdenbürger mit deren glücklichen Eltern, dass ich kaum hinterher komme.

So auch diese zuckersüße Maus, eine kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet, mit südländischen Wurzeln. Sie war trotz der langen Anreise so lieb und hat beinahe das gesamte Shooting verschlafen.

Babyfotos Gummersbach Unna NRW Ruhrgebiet

Natürlich gab es auch mal eine kleine Pause, denn so ein Shooting ist ja Arbeit für die Mäuse. Nach einer Milchmahlzeit ging es dann ganz entspannt weiter. Das lag unter anderem auch den völlig entspannten Eltern, die vom Sofa aus gemütlich zuschauten, wie wunderschöne Bilder entstanden.

die schönsten Babyfotos NRW
Babyfotos Gummersbach NRW Unna Ruhrgebiet
mehr lesen

( M ) ein Herzensprojekt

Das Leben ist zu kurz, um Animositäten zu pflegen und sich auf das Schlechte zu konzentrieren. (Charlotte Brontë)

Vor einiger Zeit hatte ich Besuch. Besuch, der sich zuvor schonmal angekündigt hatte, den man aber verschieben musste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es dann doch endlich noch geklappt hat. 

Ja - Krebs ist ein Arschloch (entschuldigt diese unschöne Ausdrucksweise)! Aber Arschlöchern muss man den Kampf ansagen! Als ich also wusste, dass wir uns sehen werden und dieses Shooting machen, habe ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich es umsetzen würde. 

Natürlich gibt es eine gewisse Scham auf beiden Seiten, das kann man einfach nicht leugnen. Aber dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Vielmehr habe ich mich während des Shootings von dem Mut und der Hartnäckigkeit beeindrucken lassen, mit der man seinem - diesem Schicksal gegenüber tritt. Ja, da waren Narben. Aber diese Narben sollten Mut machen, um sein Leben zu kämpfen.

Ich bin froh, dass wir dieses Shooting gemacht haben. Liebe C., ich danke dir so sehr! Und natürlich danke ich auch Simone, dass du mit deiner Arbeit die innere Schönheit zum Vorschein bringst.

 

Hier ein paar kleine Eindrücke

1 Kommentare

Blumenhaarbänder für alle Gelegenheiten

... oder eigentlich für besondere Gelegenheiten habe ich kürzlich von der lieben Jenny von Die Blumenkinder bekommen. Sie hatte mich bei Facebook gefunden und einfach mal gefragt, ob wir uns mal zusammensetzen sollen. Hey, sie hat mich gefunden? Oh wow, ich fühlte mich direkt geehrt. 

Na klar haben wir uns zusammen gesetzt, haben nett geplauscht und sie hat mir einige ihrer Haarbänder vorgestellt. Und ganz ehrlich .... ich habe sie immer wieder anschauen müssen. Mit ihrer fröhlichen Art, den schönen blonden langen Haaren, welche locker zusammengesteckt und NATÜRLICH mit einem ihrer Haarbänder geschmückt waren, sah sie total hübsch und nach gute Laune aus. Also, erstes Fazit: Diese Bänder sind nicht nur für kleine Mädels, sondern ebenso für die Großen geeignet. Und weiter: Man sieht auch im Alltag toll damit aus. Man muss sich nur trauen.

(Ich für meinen Teil trau mich aber nicht, würde sie dennoch in jedes Shooting mit einbauen.)

Nun ist das Wetter im Oberbergischen ja oftmals gegen die Outdoorfotografie, aber hin und wieder erwischt man ja sonnige Momente *grins, denn der Sommer kommt ja noch*.

Deshalb habe ich mir in einem dieser Momente gleich mal mein Stamm-Model geschnappt und bin auf eine Wiese gestiefelt um auszuprobieren. Hier seht ihr mal einen Einblick.

Ich finde diese Bänder also an Kindern und Frauen gleichermaßen klasse. Und auch bei den Neugeborenen machen sie sich wunderbar!

Also wird es diese Haarbänder nun auch bei Shootings mit größeren Mädels geben - speziell bei Mami & Me - Shootings.

Danke, liebe Jenny von Die Blumenkinder.

1 Kommentare

Sizilien - immer eine Fotoreise wert

Im März diesen Jahres bin in zusammen mit meiner Schwester von Sabine-Lange-Fotografie für ein Wochenende nach Sizilien, in das wunderschöne Örtchen Campobello di Licata geflogen. Vor Ort war ein Brautshooting vor traumhafter Kulisse mit einem jungen verliebten Paar geplant.

Anschließend haben wir das traumhaft verschlafene Herrenhaus, das idyllische Örtchen und den Rest der Insel fotografisch erkundet.

Wer also mal hier ein Shooting haben will - ich komme mit und führe Euch an traumhafte Orte. Für einmalig schöne Bilder.

 

Nun aber kommt mit auf einen kleinen Abstecher nach Sizilien, wo man meint, dass die Zeit irgendwann stehengeblieben ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet

Ich weiß, ich bin ein wenig nachlässig mit meinem Blog. Aber im Moment treffe ich einfach so viele süße kleine Erdenbürger mit deren glücklichen Eltern, dass ich kaum hinterher komme.

So auch diese zuckersüße Maus, eine kleine Prinzessin aus dem Ruhrgebiet, mit südländischen Wurzeln. Sie war trotz der langen Anreise so lieb und hat beinahe das gesamte Shooting verschlafen.

Babyfotos Gummersbach Unna NRW Ruhrgebiet

Natürlich gab es auch mal eine kleine Pause, denn so ein Shooting ist ja Arbeit für die Mäuse. Nach einer Milchmahlzeit ging es dann ganz entspannt weiter. Das lag unter anderem auch den völlig entspannten Eltern, die vom Sofa aus gemütlich zuschauten, wie wunderschöne Bilder entstanden.

die schönsten Babyfotos NRW
Babyfotos Gummersbach NRW Unna Ruhrgebiet

Ich freue mich riesig darüber, dass sich die Eltern im Vorfeld die Zeit genommen und im Internet nach Babyfotografen gesucht haben. Viel mehr noch, dass sie mir ihr Vertrauen geschenkt und die Anreise auf sich genommen haben. Ich finde, es hat sich gelohnt und ich konnte den Eltern bleibende Erinnerungen an die ersten Tage im Leben ihrer kleinen Tochter schenken.

beste Babyfotografen Gummersbach NRW Wiehl Engelskirchen Meinerzhagen Unna

Neue Belly-Kleider perfekt in Szene gesetzt

Babybauch Foto Gummersbach

Auf der Suche nach einer Bald-Mama, um meine neuen Belly-Kleider in Szene zu setzen, hatte sich recht schnell ein junges Paar bei mir gemeldet. Nach einem informativen Telefonat war auch ein Termin für ein Shooting gefunden. Aber wie es hier im Oberbergischen häufiger der Fall ist, fiel dieser Termin sprichwörtlich ins Wasser.

 

Ein Ausweichtermin musste her. Da checkt man beinahe stündlich mehrere Wetter-Apps und kommt zu dem Schluss, der angepeilte Sonntag wird wohl wieder nass werden. Mit ein wenig Organisationstalent, spontanen Helfern und einem super entspannten Elternpaar klappte es dann aber dennoch.

 

Mit Helfer meine ich hier meine liebe Freundin, die ich gern mit zu solch einem Shooting nehme, damit die Sonne nicht so blendet oder das Kleid besser fliegt. *grins*

Alle Spontanität hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Beiden strahlen soviel Liebe, Glück und Vorfreude aus. Da brauchte es nicht viele Worte, die Bilder sprechen für sich. 

Babybauch Gummersbach, Schwangerschaftsbilder Gummersbach

Ich finde ja, jede Schwangere strahlt das gewisse Etwas aus. Etwas Unerklärliches, etwas Göttliches, einfach nur Liebe und Schönheit von innen heraus in Vorfreude auf das kleine Wunder. Das darf man neben den Bildern zum warm werden dann im Verlaufe eines Shootings auch ruhig betonen. Deshalb liebe ich diese Belly-Kleider, die genau das bei einer Schwangeren unterstreichen. Meine liebe Ute sorgt dann dafür, dass die Kleider fliegen, falls der Wind mal Pause macht.

Schwangerschaft in Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW
Babybauch Bilder Gummersbach Wiehl Engelskirchen NRW

Ich danke diesem Elternpaar so sehr, dass sie mit den Bildern zeigen, dass Outdoor doch immer wieder wunderschön ist. Und noch viel mehr freue ich mich, deren kleinen Bauchzwerg fotografieren zu dürfen. *bisbald*

0 Kommentare

An die Tapferen Knirpse unter uns

Als Neugeborenen- und Kinderfotografin bin ich ja nun schon beinahe 4 Jahre unterwegs. Und bin froh, dass ich bisher schon unendlich viele schöne und glückliche Momente für die Eltern einfangen durfte. Für dieses Vertrauen in mich bin ich Euch auch von Herzen dankbar. 

Aber leider läuft das Leben nicht immer nach Plan ab. Vor einiger Zeit habe ich mich ja bereits bei der Vereinigung

"Dein-Sternenkind" registrieren lassen. Ich bin stolz, dazu zu gehören. Aber auch froh, dass ich in dieser Angelegenheit bisher noch nicht gebraucht wurde, um all der Kinder willen.

Jedoch gibt es unter uns auch jene, deren Kinder mit Handicaps oder gar schweren Krankheiten leben. Und die das auch grandios meistern. Ich persönlich kenne Eltern mit solch besonderen Kindern. Wäre es nicht schön, diesen Familien einige unbeschwerte Momente zu schenken? Wäre es nicht noch schöner, diese dann auch in Bildern festzuhalten? Klar, wäre es das!

Deshalb gibt es die Organisation "Tapfere Knirpse".

Beide Organisationen arbeiten ausschließlich mit ehrenamtlich gelisteten Fotografen, die mit Ihrer Arbeit einfach etwas Gutes tun, vielleicht ein Lächeln in die Gesichter zaubern, und zu aller erst Erinnerungen schaffen.

Wenn Ihr jemanden kennt, der genau diese Hilfe gebrauchen könnte, verratet es ruhig weiter und helft mit, das "Fern-jeder-Norm" zu enttabuisieren. Ich danke Euch von Herzen.

1 Kommentare

Wedding Party mit country-rustic-flair

Bereits im Winter wurde ich von einer lieben Kundin (die mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen ist) gefragt, ob ich nicht ihre "Wedding-Anniversary-Party" im Sommer 2015 fotografisch begleiten möchte. Sie hatte auch schon konkrete Vorstellungen. So sollten zB Elemente aus country, vintage und rustic zu finden sein. Mein kleines Fotografen-Herz hat innerlich Purzelbäume geschlagen. Wann hat man schonmal die Möglichkeit, eine solche außergewöhnliche "Hochzeit" zu begleiten?! Die einzig unbekannte Komponente war das oberbergische Wetter. Was haben wir beide gebetet und gebangt, dass uns das Fest nicht ins Wasser fällt; schließlich war alles auf outdoor ausgerichtet.

Mit furchtbar viel Liebe zum Detail hat das Paar mit all seinen vielen lieben Helfen eine wunderschöne Kulisse geschaffen, die dem Thema absolut gerecht wurde.

Und weil es so wunderbar zum Thema passte, war klar, dass das Schmuckstück an Oldtimer unbedingt mit aufs Bild musste. 

Ich gebe zu, neben der vielen Aufregung war auch ein klein wenig Angst dabei, den Vorstellungen der beiden gerecht zu werden. Aber ich denke, bei so viel Liebe und Freude, die die Bilder ausstrahlen, steht das völlig außer Frage. Ich danke Euch von ganzem Herzen für Euer Vertrauen und wünsche Euch alles Glück der Welt für die nächsten 10.

Workshop Newbornfotografie 2015

Im Juli diesen Jahres hatte ich die unglaubliche Möglichkeit einen Workshop bei der wunderbaren Sabine von Living Dreams Photography  aus Alamogordo/New Mexico/USA zu besuchen. Im Januar schon gebucht, konnte ich es bis Juli kaum abwarten, dass der Workshop beginnt. Als ich, zusammen mit noch einigen anderen Fotografinnen, dann endlich vor ihr stand, war es schon ein klein wenig seltsam für mich. Schließlich habe ich bislang immer nur ihre Arbeiten bewundert. Aber es war so toll, ihr über die Schulter zu schauen, von ihr zu lernen und zu sehen, mit welchen kleinen Tricks und Kniffen noch bezauberndere Babybilder entstehen können. Ich habe versucht, alles Wissen in mich aufzusaugen und freue mich auf die kommenden Neugeborenen, um das Erlernte auch umzusetzen. Ich bin mir sicher, die Eltern werden es lieben. Wäre ich selbst nicht schon fertig mit der Familienplanung, bekäme ich glatt noch einmal ein Baby, nur der Bilder wegen *grins*

Ich kann Euch versichern, den Babys ging es durchweg gut. Sie haben tief und fest geschlafen. Und Sicherheit steht bei Babyfotografen ja ohnehin an erster Stelle!


Mach mal was Verrücktes

Habt Ihr Vorbilder? Na klar, wer hat die nicht. In der Babyfotografie hätte ich so einige Fotografinnen, zu denen ich aufschaue. 

Aber ich muss gestehen, ich bin auch ein Fan der außergewöhnlichen Fotos, der absoluten Inszenierung. Solche Bilder sollen nicht zwangsläufig schön oder süß oder auch romantisch sein, vielmehr geht es dabei um den künstlerischen Aspekt. Und da bin ich u.a. ein großer Fan von Kristian Schuller. (Manche haben ihn vielleicht schonmal in action bei "GNTM" gesehen *grins*)

Und da habe ich mir gedacht, so etwas mag ich auch mal ausprobieren. Wer könnte sich wohl dafür zur Verfügung stellen? Logisch, meine herzallerliebste Schwester würde mir niemals absagen. Also hab ich sie bei einem ihrer letzten Besuche direkt mit ins Atelier geschleift und losgelegt. Ich kann Euch sagen, die nette Dame an der Fischtheke im Supermarkt hat nicht schlecht geguckt, als ich ihr mein Vorhaben geschildert und die Bestellung aufgegeben habe. Ich mag das Ergebnis sehr, es hängt jetzt in meinem Büro; im Atelier würde es mir vielleicht frischgebackene Mamis erschrecken.


Wer Lust auf solche Experimente hat, darf mich gern kontaktieren, ich bin zu (fast) allem bereit.


0 Kommentare

Blumenhaarbänder für alle Gelegenheiten

... oder eigentlich für besondere Gelegenheiten habe ich kürzlich von der lieben Jenny von Die Blumenkinder bekommen. Sie hatte mich bei Facebook gefunden und einfach mal gefragt, ob wir uns mal zusammensetzen sollen. Hey, sie hat mich gefunden? Oh wow, ich fühlte mich direkt geehrt. 

Na klar haben wir uns zusammen gesetzt, haben nett geplauscht und sie hat mir einige ihrer Haarbänder vorgestellt. Und ganz ehrlich .... ich habe sie immer wieder anschauen müssen. Mit ihrer fröhlichen Art, den schönen blonden langen Haaren, welche locker zusammengesteckt und NATÜRLICH mit einem ihrer Haarbänder geschmückt waren, sah sie total hübsch und nach gute Laune aus. Also, erstes Fazit: Diese Bänder sind nicht nur für kleine Mädels, sondern ebenso für die Großen geeignet. Und weiter: Man sieht auch im Alltag toll damit aus. Man muss sich nur trauen.

(Ich für meinen Teil trau mich aber nicht, würde sie dennoch in jedes Shooting mit einbauen.)

Nun ist das Wetter im Oberbergischen ja oftmals gegen die Outdoorfotografie, aber hin und wieder erwischt man ja sonnige Momente *grins, denn der Sommer kommt ja noch*.

Deshalb habe ich mir in einem dieser Momente gleich mal mein Stamm-Model geschnappt und bin auf eine Wiese gestiefelt um auszuprobieren. Hier seht ihr mal einen Einblick.

Ich finde diese Bänder also an Kindern und Frauen gleichermaßen klasse. Und auch bei den Neugeborenen machen sie sich wunderbar!

Also wird es diese Haarbänder nun auch bei Shootings mit größeren Mädels geben - speziell bei Mami & Me - Shootings.

Danke, liebe Jenny von Die Blumenkinder.

1 Kommentare

Sizilien - immer eine Fotoreise wert

Im März diesen Jahres bin in zusammen mit meiner Schwester von Sabine-Lange-Fotografie für ein Wochenende nach Sizilien, in das wunderschöne Örtchen Campobello di Licata geflogen. Vor Ort war ein Brautshooting vor traumhafter Kulisse mit einem jungen verliebten Paar geplant.

Anschließend haben wir das traumhaft verschlafene Herrenhaus, das idyllische Örtchen und den Rest der Insel fotografisch erkundet.

Wer also mal hier ein Shooting haben will - ich komme mit und führe Euch an traumhafte Orte. Für einmalig schöne Bilder.

 

Nun aber kommt mit auf einen kleinen Abstecher nach Sizilien, wo man meint, dass die Zeit irgendwann stehengeblieben ist.

0 Kommentare

Folgt mir auf:

Tapfere Knirpse Gummersbach Engelskirchen Wiehl Köln NRW


Besucherzaehler